Es ist bald wieder Geschenkezeit

Letzten Mittwoch habe ich mir Emil und eine Freundin geschnappt und bin mit den beiden zum Shoppen nach Groningen gedüst. Ein Glück, dass es von uns wirklich nur ein Katzensprung ist, denn es ist doch was anderes. Wir waren mal wieder im Woonboulevard, leider gibt es inzwischen den VT Wonen Store nicht mehr, dafür aber trotzdem allerhand tolle Kleinmöbel und Accessoires. Besonders häufig findet man die Holländische Firma “Present Time” und ich muss gestehen, irgendwie werde ich von den Sachen immer wieder verführt was mitzunehmen. Diesmal sind es die Drahtkörbe geworden. Nicht einer, nein es mussten gleich vier sein! Es gibt aber auch andere tolle Sachen, wie den Rezeptbuchhalter oder aber Kissenhüllen, eine schöner als die anderen. Viele findet ihr auch im Online Shop von Sina, den ich euch schon die ganze Zeit vorstellen wollte.

Presenttime

Wie eine Wohnung ein Zuhause wird

Ich möchte euch unbedingt Stefanie Luxats Buch “Wie eine Wohnung ein Zuhause wird” ans Herz legen, es ist seit langem mal wieder ein tolles, inspirierendes Wohnbuch, mit großartigen Homestorys und Wohnungen die man nicht schon in jeder Zeitschrift oder online gesehen hat. Zusammen mit der Fotografin Brita Sönnichsen hat Steffi da ein ganz tolles Buch rausgebracht. Und ich finde sie hat Recht, auch wenn man in einer Mietwohnung wohnt, lohnt es sich doch die ein oder andere Aktion anzupacken und es sich richtig schön zu machen. Wir haben unser Häuschen frisch renoviert gekauft, aber es war irgendwie nicht unseres, klar konnte man erstmal einziehen ohne sich großen Stress zu machen, aber seit dem wir hier Wohnen sind immer wieder am Werkeln und es ist tatsächlich so, Schritt für Schritt wird es noch mehr zu unserem Zuhause.

buchtipp_1 buchtipp_2 buchtipp_4 buchtipp_3

Ein Interview mit Diana von liv

liv_1

Liebe Diana, ich freue mich Euer Label liv interior hier auf dem Blog vorstellen zu dürfen, bitte stell dich kurz den Lesern vor:

Ich heisse Diana, bin ein gebürtiges Nordseekind und verweile nun seit fast zwei Jahrzehnten mit täglicher Verzückung in meiner Wahlheimat Hamburg. Vor knapp 8 Jahren begegnete wie ich wie vom Schicksal beabsichtigt Tina (Gründerin und Inhaberin der Marke). Gemeinsam bilden wir den kreativen Herzschlag der Marke.

Wie lange gibt es liv interior schon und was ist besonders daran?

Die im allgemeinen Sprachgebrauch genannten Marke “liv” gibt es nun seit 2005. “liv” kommt aus dem dänischen und bedeutet “Leben”. Tina ist gebürtige Dänin und so bekam ihr Hintergrund und die Freude an einem behaglichen und modernen zu Hause das Motto für unsere Marke: “Entdecke die Welt von liv und bringe Leben in Dein zu Hause!” Das Besondere an der Marke sind die Menschen, die ein Teil davon sind: Vom Aussuchen jedes einzelnen Produktes bis hin zu Betreuung unserer Kunden merkt man die Freude und Leidenschaft am Thema. Gut gepflegte und persönliche Beziehungen zu Kunden, Lieferanten und Kollegen sind uns sehr wichtig!

Was muss ein Produkt erfüllen, damit man es bei Euch in der Kollektion wiederfindet?

In aller erster Linie muss es tatsächlich eine Emotion in uns hervorbringen, praktisch und bezahlbar sein und in unsere geschaffene Themenwelt passen.

Welches in dein absolutes Lieblingsprodukt im Shop?

Das ist tatsächlich eine schwer zu beantwortende Frage, weil es bedeutet mich auf nur ein Produkt festzulegen. Aber: Ich mag Produkte, die multifunktional sind und deswegen entscheide ich mich wie folgt:

Es ist ein schwarz-weiß gestreifter Becher, aus dem ich zum einen morgens  meinen Kaffee trinke, eine kleine Sukkulente drin einpflanze oder mein Stifte-Chaos auf dem Schreibtisch zähme. Schwarz-weiß ist so typisch dänisch, Streifen gehen immer und Becher kann man eh nie genug haben, oder?

liv_4 liv_3 liv_2

Shoppingtipp Groningen – Linde Huis

Vor einiger Zeit waren wir in Groningen zum Bummeln und ich habe viele tolle kleine Läden entdeckt, die ich euch gern vorstellen mag. Groningen ist von uns nur 1,5 Std. entfernt und es lohnt sich wirklich. Oft fahren wir nur bis Winschoten, weil man gerade zum Klamotten, bzw. SCHUHE shoppen dort auch sehr gut fündig wird und es nicht so voll ist wie Groningen. Aber dieses Mal sollte es wieder nach Groningen gehen und es hat sich mehr als gelohnt, denn neben Schuhen habe ich auch diesen süßen Laden gefunden. Das Linde Huis. Herrlich klein, etwas versteckt in einer Seitenstraße zur Fußgängerzone, aber mit wunderschönen neuen und alten, aufgearbeiteten Sachen. Typisch Holländisch und Wunderschön!!! Ich hätte so einiges kaufen können und ärgere mich immer noch ein wenig, dass ich den weißen Stuhl auf dem 2ten Bild nicht mitgenommen habe. Falls ihr auch mal vorbei schauen wollt, das Linde Huis findet ihr von Mittwoch bis Samstag (11 -17.30h) im Carolieweg 16 in Groningen. Weitere tolle Laden Impressionen findet ihr hier.

lindehuis_groningen_5

lindehuis_groningen_4

lindehuis_groningen_3

lindehuis_groningen_2

lindehuis_groningen_1

lindehuis_groningen

Mehr Kunst an die Wand mit Junique

Als ich die Mail von Junique bekam, muss ich gestehen ich habe sie zuerst gelöscht. Nicht schon wieder so ein oller Posteranbieter habe ich gedacht – aber irgendwie bin ich dann doch wieder über die Mail gestolpert und habe mir das ganze mal genauer angesehen. Huch, oller Posteranbieter – was habe ich da nur gesagt? Gar nichts ist hier oll, nein ganz im Gegenteil. Ich habe bestimmt ne Stunde gestöbert, weil es dort so viele Drucke gibt die mich faszinieren. Gut, ich habe absolut keine Ahnung von Kunst, aber mein Job bringt es mit sich, dass ich mich von esthetisch gestalteten Bildern magisch angezogen fühle und davon gibt es dort eine Menge. Ob Tiermotiv, Fotografie oder Typoposter dort findet man definitiv tolles für leere Wände und ich freu mich umso mehr, dass ich nun tatsächlich eine Empfehlung für die Freunde habe, die mich immer fragen, was kann ich nur an meine weiße Wand hängen.

junique_poster_2

junique_poster_4

junique_poster_3

junique_poster_5

 

junique_poster_1

 

1. | 2. | 3. | 4. | 5. | 6. | 7. | 8. 

Dank Junique hängt Nr.1 nun auch bei uns im Wohnzimmer

Happy Birthday smallable

Seit dem ich meinen 2. Blog sanvie|mini schreibe ist smallable einer meiner liebsten Shops für Kindersachen, gut ich gebe zu die Klamotten finde ich etwas zu teuer, wo sie doch oft nur ein paar Monate getragen werden, aber was das Spielzeug oder auch die Accessoires fürs Kinderzimmer angeht, da ist die Auswahl toll und individuell. Aber was erzähle ich euch das? Na, weil es bei smallable nicht nur tolle Sachen für die Kleinen gibt, sondern auch wir großen können dort wirklich Schöne Sachen finden. smallable feiert gerade seinen 6. Geburtstag und ich habe euch mal meine liebsten Stücke rausgesucht, die am besten sofort bei uns einziehen dürften. Ich liebe diese Setzkastenregale und hätte wahnsinnig gern eins, aber leider bin ich nicht besonders gut darin solch ein Regal zu dekorieren und Emil würde vermutlich eh die untersten Bereich ausräumen. Ich liebäugle momentan mit dem grauen Ziegenfell, denn unsere Schafffell vom Schweden ist irgendwie schon etwas verwohnt und eignet bestenfalls noch für die Terrasse. Auch der Stuhl von Muuto kommt auf den Wunschzettel. Welches Stück gefällt euch am besten?

 

happybirthdaysmallable