Wie wäre es mit Urlaub auf einem Hausboot?

hausboot_krummin_style_4

Wir überlegen gerade wo es diesen Sommer hingehen soll. Und ich muss sagen ich bin erstaunt wie viele Hotels Eltern mit Kind tatsächlich komplett ausschließen. Ich habe es im Urlaub gerne schön. Ich bin also der ideale Urlauber für sogenannte Lifestyle Hotels. So nennen zumindest einige Reiseanbieter die Hotels, die nicht mit Hotelzimmern der 90er Jahre bestückt sind und modern & cool daher kommen. Aber genau diese Hotels vor allem im Süden setzen oft ein Mindestalter von 16 Jahren und mehr voraus. Das hat mich ziemlich schockiert und daher werden wir uns wohl in den nächsten Jahren eher auf die Suche nach schicken und außergewöhnlichen Ferienwohnungen machen, denn gerade eine Küche dabei zu haben ist mit Kind doch irgendwie auch praktisch.

Wie wäre es also mit Urlaub auf einem Hausboot? Noch ist Emil dafür vielleicht etwas zu klein, denn die Reling ist für neugierige Zwerge vielleicht etwas unsicher, aber ich glaube später ist es ein riesen Abendteuer. Vom Naturhafen Krummin habe ich euch ja schon öfter mal erzählt. Wir waren jetzt schon einige Male dort und dieser Ort hat einen ganz besonderen Charme. Dort steht seit dem Sommer 2014 auch dieses kleine, feine Hausboot. Ich durfte, wie schon beim Gutshaus Krummin bei der Einrichtung beratend zur Seite stehen und ihr erkennt sicher ein wenig meine Handschrift. Ich finde es ist sehr schön geworden und ich kann mir sehr gut vorstellen dort einen herrlichen Urlaub zu verbringen. Den Sommerabend mit einem Glas Rotwein auf der Terrasse ausklingen zu lassen oder in geselliger Runde mit den anderen Hafengäste leckere Soljanka zu Essen. Zusammen mit dem Lieblingsmann und Emil mit dem Kanu die Krumminer Wiek erkunden oder einfach nur am Strand von Zinnowitz Sandburgen bauen. Dieses Jahr wird es wohl doch ein anderes Ziel werden, aber in ein paar Jahren fahren wir sicher noch mal nach Krummin.

hausboot_krummin_style_1

 

hausboot_krummin_style_6

hausboot_krummin_style_3

hausboot_krummin_style_7

hausboot_krummin_style_8

hausboot_krummin_style_9

hausboot_krummin_style_10

hausboot_krummin_style_5

hausboot_krummin_style_2

 

Bilder: Matthias Friel

 

Shoppingtipp Groningen – Linde Huis

Vor einiger Zeit waren wir in Groningen zum Bummeln und ich habe viele tolle kleine Läden entdeckt, die ich euch gern vorstellen mag. Groningen ist von uns nur 1,5 Std. entfernt und es lohnt sich wirklich. Oft fahren wir nur bis Winschoten, weil man gerade zum Klamotten, bzw. SCHUHE shoppen dort auch sehr gut fündig wird und es nicht so voll ist wie Groningen. Aber dieses Mal sollte es wieder nach Groningen gehen und es hat sich mehr als gelohnt, denn neben Schuhen habe ich auch diesen süßen Laden gefunden. Das Linde Huis. Herrlich klein, etwas versteckt in einer Seitenstraße zur Fußgängerzone, aber mit wunderschönen neuen und alten, aufgearbeiteten Sachen. Typisch Holländisch und Wunderschön!!! Ich hätte so einiges kaufen können und ärgere mich immer noch ein wenig, dass ich den weißen Stuhl auf dem 2ten Bild nicht mitgenommen habe. Falls ihr auch mal vorbei schauen wollt, das Linde Huis findet ihr von Mittwoch bis Samstag (11 -17.30h) im Carolieweg 16 in Groningen. Weitere tolle Laden Impressionen findet ihr hier.

lindehuis_groningen_5

lindehuis_groningen_4

lindehuis_groningen_3

lindehuis_groningen_2

lindehuis_groningen_1

lindehuis_groningen

Ein wunderbarer Herbsttag

Hach, war das ein herrliches langes Wochenende, wunderschönes warmes Herbst oder besser Spätsommerwetter und man konnte einiges unternehmen, von feinstem Trödelmarkt bis zur Landpartie war alles dabei. Für uns ist es schon eine Art Tradition geworden, denn wir fahren immer gern nach Gut Horn zur Landpartie, schließlich haben wir da geheiratet. Wir waren sehr früh morgens da und so war es noch angenehm leer, perfekt zum Fotografieren und in Ruhe in den Zelten zu stöbern.
theweekend_landpartie_guthorn_2014_1

theweekend_landpartie_guthorn_2014_2

theweekend_landpartie_guthorn_2014_3

theweekend_landpartie_guthorn_2014_4

theweekend_landpartie_guthorn_2014_5

theweekend_landpartie_guthorn_2014_6

theweekend_landpartie_guthorn_2014_7

theweekend_landpartie_guthorn_2014_8

 

Zu Besuch auf dem feingemacht Designmarkt – Hamburg

Nicht nur die Hafencity hat Ihren Charme so leer gefegt und verschlafen… Auch auf dem feingemacht Designmarkt letzten Sonntag, pünktlich um 10 Uhr war es noch angenehm leer, das ich super Fotos für euch machen konnte. Ein paar Stunden später sah das schon ganz anders aus, denn der Andrang war, zu recht, groß. Viele Highlights gab es da zu entdecken. Besonders gefreut habe ich mich Meike von Rasmussons persönlich kennenzulernen und Clara mit der kleinen Hilda zu treffen, so ein süßer kleiner Minischeriff und wirklich mini! Meine liebsten Stände habe ich euch zusammengestellt, glücklicherweise haben die meisten auch einen Online Shop!

feingemacht_5

Zauberhafte Papeterie von Hellicopter
feingemacht_4

Tolle Stoffpuppen von nikoki

feingemacht_3

Die hübschen Sachen von Rassmusons

feingemacht_2

Wunderschön bedruckte Tücher und Kissen von Clavo

feingemacht_1

Besonders hübsch war auch der Stand von iopla

feingemacht_6

Die landen definitiv demnächst im Warenkorb, denn sie passen perfekt an den gemalten Baum in Emils Zimmer, die tollen Haken von little wood

Mit 15 Bloggermädels in der Sturmfreien Bude Hamburg

Wusstet ihr eigentlich wie schön die Hamburger Hafencity morgens um 6.30h ist – wunderschön und ruhig. Dank Emil bin ich am Wochenende in diesen Genuss gekommen. Denn ich wollte unbedingt verhindern, dass die lieben Bloggermädels, die gemeinsam mit mir im schicken 25Hours in der Hafencity untergebracht waren, von seinem Gemeckere geweckt wurden. So haben wir uns angezogen und sind spazieren gegangen um ein wenig Hafenluft zu schnuppern.

Es war wie immer eine tolle Zeit in Hamburg. Am Freitag habe ich mit meinen beiden Jungs die Sonnenstrahlen in der Hafencity genossen, den Spielplatz bewundert und uns daran erinnert, wie wir vor genau einem Jahr mit Babykugel im Bauch tolle Fotos mit der lieben Katja dort gemacht haben. Nun waren wir das erste Mal zu dritt dort. Herrlich! Dabei muss ich zugeben, ich war am Freitag Nachmittag noch ziemlich aufgeregt. Der Grund für unsere Reise nach Hamburg, war nämlich ein Besonderer. Ich hatte die Ehre in der Jury des roombeez Blogger Contest zu sitzen und aus 15 Bloggerinnen die 2 Besten auszuwählen, die dann die Möglichkeit haben einen Gastbloggervertrag auf roombeez zu gewinnen. Es war für mich sicher genauso spannend, wie für die Teilnehmerinnen des Workshop. Die Mädels vom roombeez Team haben sich wahnsinnig viel Mühe gegeben und ein rundum perfektes Bloggerwochenende mit spannenden Vorträgen zum Thema Bloggerrelations, SEO, Recht, Fotografie, in einer großartigen Location in Hamburg, organisiert. Ich bin jetzt gespannt, wer von den beiden Auserwählten bald meine neue roombeez Kollegin wird, die Wahl ist echt schwer und zum Glück muss ich sie nicht treffen, denn die Abstimmung könnt ihr ab Mittwoch online auf roombeez vornehmen.

hamburg_25hours_hafencity

hamburg_hafencity_3

 

Eine wirklich coole Location mit so vielen liebevollen Details ist die Sturmfreie Bude in St. Georg. Leider habe ich es verpasst euch die tolle Garderobe zu fotografieren, denn die war echt ein Hingucker. Paletten mit den verschiedensten Gartenutensilien grau besprüht – großartig! Auch die nächste DIY Inspiration habe ich dort auf der Toilette entdeckt. Mehr verrate ich dazu jetzt aber noch nicht. Ein absolut toller Raum um kreativ zu sein. Aber schaut selbst.

sturmfreiebude_hamburg_otto_2

sturmfreiebude_hamburg_otto_1

sturmfreiebude_hamburg_otto_4

sturmfreiebude_hamburg_otto_3

 

Ein kurzer Gruss von der Nordstil

Hach, ich weiß – eigentlich sollte ich die Füße hochlegen und meine Sommerpause genießen, aber ich finde die Bilder können nicht mehr länger warten. Ich war am vergangenen Wochenende mit ein paar lieben Bloggermädels (Danke an Clara, Johanna, Anne und Maria für den schönen, entspannten Tag!) auf der Nordstil in Hamburg und wir haben geschaut, was es in der Herbst/Wintersaison so feines zu kaufen gibt, was Trend ist und Trend bleibt (Ganz klar immer noch Kupfer!) und hier und da ein kleines Pläuschchen gehalten!
Besonders gut haben mir die Skandinavischen Stände von Bloomingville und Hübsch gefallen. Ich war froh, dass ich nicht wie viele andere Besucher dort entscheiden musste, welche der schönen Sachen in meinem Laden zum Verkauf stehen sollen. Vermutlich hätte ich gesagt, bitte einmal alles und wäre schneller wieder Ladenlos gewesen als ich hätte gucken können. Toll waren auch die Sachen von LIV, die uns eine ganz zauberhaftes Goddiebag geschnürt haben – lieben Dank dafür!

Ich habe auch einige für mich neue Marken entdeckt, die ich euch ganz sicher nach meiner Sommerpause vorstellen werde, bis dahin lasse ich euch mit meinen Messehighlights wieder allein und verkrümmel mich auf die Gartenliege! Habt es schön und genießt den Sommer!!!

nordstil_bloomingville_3

nordstil_bloomingville_1

nordstil_bloomingville

nordstil_bloomingville_2

Die Weihnachtsdeko von Bloomingville hat die Vorfreude geweckt, trotz der 30 Grad draußen. Ich glaube dieses Jahr bleibt rot in den Kartons auf den Boden!

nordstil_aspengren_1

nordstil_aspengren

So schön, die Sachen von Aspengren Denmark

nordstil_2

nordstil_huebsch

Hier konnte man sich wie Zuhause fühlen – am Stand von Hübsch

nordstil_liv_1

nordstil_liv

nordstil_nordal

Grün und Kupfer konnte man immer wieder sehen, auch bei Nordal - ich finds toll!

nordstil_raeder

Große Betonliebe bei raeder

 

Ich habe übrigens noch eine tolle neue Aufgabe, ich sitze in der Jury des roombeez Bloggerworkshops und freue mich, dass die Sommerpause so viel Zeit habe all die schönen Blogs durchzustöbern. Habt ihr euch auch schon angemeldet? Das Voting hat zwar schon begonnen, aber man kann sich mit seinem Blog immernoch anmelden. Ich würde mich freuen euch beim Workshop in Hamburg zu treffen.


Aufmacher_Blogger_Workshop