2 In Anzeige/ sanvie|einfacherleben

Endlich macht mir wischen Spaß – Putzroutine mit Kindern

Dieser Post enthält Werbung für Kärcher

Ich bin ein absoluter Wischmuffel, ich finde es tatsächlich furchtbar und habe es deswegen auf das absolute Minimum reduziert und den Wischer immer nur dann geholt, wenn es wirklich dringend nötig war. Meistens habe ich jedoch eher sporadisch die jeweiligen Pfützen von Milch, Schorle oder Matsch weggewischt. Und das auch lieber mit einem kleinen Lappen und auf Knien also mit dem großen Metallwischer.

Ja wir hatten bisher tatsächlich einen wirklich schweren Metallwischer, den hat mein Mann damals mit in die Ehe gebracht. Meine Schwiegermutter war damals Vertreterin von HARA und ich glaube aus dieser Zeit stammt das Ding. Aber zurück zu unserem Problem. Wenig wischen und weißer Vinylboden und 3 Kinder sind keine gute Kombi und so hatte sich mit der Zeit ein Grauschleier auf den Boden gelegt, den ich nur mit Putzschwamm auf allen Vieren wegbekommen hätte. Ich wusste aber von meiner Nachbarin, es geht auch anders. Schon im Frühjahr hatte ich mir von ihr den Hartbodenreiniger FC5 Cordless ausgeliehen und wusste danach, dass könnte meine Lösung sein. Einfaches über den Boden gleiten und rotierende Rollen, die mir die Arbeit abnehmen. Herrlich!

Der FC7 Cordless von Kärcher

Vor ein paar Wochen ist also der neue Cordless FC7 von Kärcher bei uns eingezogen, dieser fleißige Helfer hat nicht nur 2 Rollen, sondern gleich 4 und wischt und entfernt alle Arten von trockenem und feuchtem Alltagsschmutz in einem Schritt und das, wie ein Weltmeister! Das gute, ich muss ihn eigentlich nicht mal festhalten, denn darum streiten sich die Kinder und sogar der Mann fängt auf einmal spontan an zu wischen.

Vielleicht die perfekte Gelegenheit einen Putzplan aufzustellen. Nicht nach dem Motto, er muss wischen, sondern er darf wischen.

Unsere Putzroutine – eine Putzfrau würde mich eher stressen.

Viele haben ja eine Putzfee, aber ganz ehrlich. Für mich ist das mit Kindern eine falsche Investition und meine Laune wäre im Keller, wenn sie kurz nach dem die Putzfrau wieder weg ist, mit ihren Matschhosen mitten im Flur stehen und ich eh dann noch mal sauber machen muss. Ich finde da ist das Geld einfach falsch investiert. Wenn man ohne kleine Kinder ist und viel arbeitet, dann ist das bestimmt super, aber für uns absolut keine Option. Vielleicht ein Fensterputzer, wobei auch da habe ich tatkräftige Unterstützung von Kärcher und so oft putze ich auch keine Fenster.

Mit 3 Kindern zuhause müsste eigentlich fast täglich gewischt werden, aber unsere Prioritäten lagen bisher nicht auf einem blitzenden Fußboden. Ich habe es zwar gerne sauber und ordentlich, aber ich alleine komme in der Woche manchmal nicht hinterher. Vor dem Saubermachen heißt es nämlich erstmal all die Dinge an Ort und Stelle räumen und das ist bei uns momentan eine Never Ending Story. Daher packt es mich meist am Sonntag. Ich wusel durchs Haus mit dem Ziel, wenigstens Sonntagsabends kurz in einem aufgeräumten und sauberen Haus zu leben. Eigentlich dauert es nicht lange, dass komplette Haus zu Putzen, so groß ist es ja nicht. Und in dem Fall meine ich auch nur Aufgaben wie, Badezimmer putzen, überall Saugen und Wischen, Staubwischen und Küche aufräumen. Fenster putzen oder auch Betten machen zähle ich da nicht rein, denn das mache ich nicht wöchentlich und Waschen tue ich auch immer zwischen drin. Auch wenn ich an einem Sonntag so ca. 2 Stunden für eine Runde durchs Haus bräuchte, ich werde es jetzt doch etwas besser auf die Woche verteilen, so dass ich am Sonntag eben doch Zeit für andere Dinge habe und wir vielleicht wieder mehr zusammen basteln und kreativ sind, jetzt wo die kalte Jahreszeit vor der Tür steht.

Vor dem Wischen habe ich jetzt auf jeden Fall keine Angst mehr, denn das macht richtig Spaß und mit einer Akkuladung schaffe ich bei uns die kompletten 135qm.

Was kann er denn genau?

Der FC7 Cordless ist ein Akkubetriebener Hartbodenreiniger, bei dem das Saugen vor dem Wischen nicht mehr zwingend nötig ist. Rein theoretisch bräuchte ich nicht mal vorher saugen oder Fegen, bevor ich los wische. Aber da bei uns der Boden oft auch mit kleinen Legoteilen oder noch nicht ganz vertrockneten Essensresten versehen ist, mache ich das meistens doch. Wenigstens das große einmal schnell mit dem Gummibesen zusammen fegen. Das mache ich eh nach jeder Mahlzeit und damit erhalte ich vermutlich auch die Langlebigkeit des Geräts. Aber laut Werbung könnte er die komplette ausgekippte Cornflakes Schüssel schaffen, aber meine Nerven beruhigen sich besser, wenn ich mit dem Lappen schon mal den gröbsten Dreck wegwische, also teilen wir uns den Job. Vielleicht stehe ich mir momentan auch noch zu sehr selbst im Weg und ich sollte es einfach öfter mit richtig viel Dreck probieren. Sehr praktisch ist auf jeden Fall, dass er der Boden zwar gewischt ist, aber nur eine Geringe Restfeuchte besteht, da der FC7 Cordless die Feuchtigkeit ja wieder mit aufnimmt. So ist der Boden schnell wieder begehbar!

Gereinigt wird er entweder unter laufendem Wasserhahn (Schmutztank, Haarfangbürsten und auch Rollen) oder direkt in der Waschmaschine. Da dürfen die Rollen nämlich bei bis zu 60 Grad rein. Wenn ich einmal die 135 qm durch hab, dann wird er jedes Mal am Ende sauber gemacht, damit es beim nächsten Mal wieder gut klappt.

Ich möchte unseren neuen Haushaltshelfer auf gar keinen Fall mehr missen. So sauber war es hier nämlich schon wirklich lange nicht mehr!

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    Nicole Rössler
    11/13/2020 at 16:37

    Hallo Kerstin, danke für den Post. Was mich aber noch mehr interessiert ist, woher hast du diesen Badteppich. Genau so etwas suche ich noch.

    Liebe Grüße
    Nicole

    • Reply
      Kerstin
      11/13/2020 at 21:23

      Liebe Nicole, das ist ein Vinyl Teppich. die gibt es zum Beispiel von Adama Alma. Liebe Grüße, Kerstin

    Leave a Reply