Mein Pinterest Account Inspiration

Ideen zum Selbermachen DIY

Schönes für die Kleinen sanvie|mini

    0 In sanvie|home

    Pflege deinen Sonnen- und Insektenschutz

    Dieser Post enthält Werbung für Warema

    Wir haben unsere Fenstermarkise jetzt seit 3 Jahren und ich gebe zu, bisher habe ich sie noch nicht gereinigt, denn der Stoff und das Material ist wenig anfällig für Dreck, aber wenn man Dinge sehr wertschätzt, dann kann regelmäßige Pflege nicht schaden und so habe ich dieses Projekt jetzt mal in Angriff genommen.

    So einfach reinigst du deine Fenstermarkise

    Am besten reinigst du die Fenstermarkise, an einem sonnigen trockenen Tag. Dafür lässt du sie erstmal herunter und fegst sie mit einem weichen Besen ab, damit löst man prima den groben Dreck, wie Sand, Spinnenweben und Blütenpollen. Drücke nicht zu stark, sondern vorsichtig und bürste idealerweise von oben nach unten mit großen Schwüngen. Mit dem Staubwedel kann man dann noch gut etwas feiner arbeiten. Gerade für die Schiene in der die Fenstermarkise läuft, ist ein Staubwedel besser geeignet, da das Material vom Besen keine Kratzer bekommen soll. Der Besen sollte also schon feine Borsten haben. Am besten eignet sich ein Abstaubbesen, wie ihn auch Maler haben. Habt ihr also alle Pollen und Spinnenweben abgefegt, schaut einfach mal, ob überhaupt noch hartnäckiger Dreck, wie tote Insekten oder auch Vogelkot auf dem Stoff ist.

    Hartnäckige Flecken kann man am besten mit klarem Wasser entfernen

    Für diese Flecken haben ich nur mit warmen Wasser und einem sauberen Lappen gearbeitet und das ganze erstmal eine Zeit einweichen lassen. Danach lies es sich problemlos abwischen. Ich würde nicht unbedingt mit harten Putzmitteln auf der Gaze wischen, denn das ist einfach nicht nötig. Das Material des Stoffes ist so gut imprägniert und Schmutz, sowie auch Wasserabweisend, dass die Flecken gar nicht tief eindringen, sondern nur oberflächlich sind. Auch den Rahmen haben ich mit klarem Wasser erst feucht abgewischt und dann noch mal mit einem Handtuch getrocknet, bis alles wieder blitzte. Für die feinen Ritzen eignet sich auch ein Dünner Pinsel gut, um Insekteneier oder Spinnenweben zu entfernen.

    Sonnenschirm vom Dreck entfernen

    Nicht nur die Fenstermarkise habe ich jetzt zum Herbst nach der Sommerzeit gereinigt, auch der Sonnenschirm mag etwas pflege gern. Ich bin nach wie vor sehr froh, dass ich mich auch beim Schirm für einen dunklen Stoff entschieden habe. Die Stoffe von Caravita sind ebenfalls sehr hochwertig und auch die dunklen Stoffe bleichen vom Sonnenlicht nicht aus, zumindest haben wir da nach 3 Jahren noch nichts festgestellt. Im Vergleich zu unserem einfachen Schirm an der Sandkiste ist da nichts zu sehen. Auch was spakige Flecken angeht kann ich nichts erkennen. Unser beiger Sonnenschirm am Pool, gut er ist einige Jahre älter, sieht dagegen zum Weglaufen aus.

    Die beste Pflege bei einem Sonnenschirm ist natürlich ihn immer wieder an Regentagen und auch im Winter abzudecken. Daher war wohl der dreckigste Part am Schirm die Abdeckplane, die ich auch ausgiebig gereinigt habe. Das funktioniert mit Schwamm und Seifenlauge, sowie mit dem Gartenschlauch. Ein paar Spinnen hatten sich auch eingenistet und ihre Eier abgelegt, so dass es einen größeren Fleck gab. Da muss ich auch mit Wasser und Seifenlauge ran, die Seifenlauge unbedingt gut abspülen und trocknen lassen, dann lassen sich auch da die Flecken im Stoff gut entfernen.

    Insektenschutz ist auch Pollenschutz und das sieht man

    Im Gegensatz zur Fenstermarkise und des Sonnenschirms, sammelt sich der meiste Dreck in der feinen Gaze des Insektenschutz-Plissees. Vor allem bluten Pollen, Gräserpollen und bei uns auch viele Birkenpollen. Die lassen sich aber alle samt super mit dem weichen Abstaubpinsel und dem Staubwedel säubern.

    Gerade zum Winter hin, wenn man Insektenschutz und Sonnenschutz, vielleicht nicht mehr so häufig nutzt, wie im Sommer, sollte man sich doch einmal um die Pflege zu kümmern um die Produkte lange zu erhalten. Es dauert nicht lange, aber hat auf jeden Fall eine große Wirkung auf lange Sicht.