25 In sanvie|DIY/ Werbung

DIY – Weg mit den alten Zaunpfeilern

DIY-Zaunpfeiler_vorher

Ganze 6 Jahre haben wir überlegt was wir wohl mit den alten Zaunpfeilern machen, die nicht wirklich einladend vorn an der Straße auf dem Weg zum Haus stehen. Anfangs waren sie noch von einer riesigen Lebensbaumhecke versteckt, die wir aber vor einiger Zeit nicht mehr sehen konnten und rausgerissen haben. Damit kamen aber auch die Zaunpfeiler zum Vorschein. Die Nachbarn hatten ähnliche Pfeiler und haben uns immer davon abgeraten sie ganz raus zu reißen. Also musste irgendwas anderes her: Streichen? Verputzen? So richtig überzeugt waren wir von allem nicht, bis uns unser Architekt auf die Idee gebracht hat doch einfach einen großen Blumentopf über zu stülpen. Klingt eigentlich ganz einfach dachten wir uns so haben wir bei nach einem Pflanzkübel aus Fiberglas im Beton-Design bei Vivanno gesucht und ihn gefunden.

Ich habe euch eine kleine DIY Anleitung mal in Bildern festgehalten. Ein bischen Arbeit war es dann doch, aber ich finde das hat sich gelohnt. Wir haben die obersten schrägen Dachziegel der Zaunpfeiler mit einem Hammer abgeschlagen, die Metallhalterungen des Gartentors abgeflext und dann ging es ans Ausmessen. Natürlich verläuft unsere Auffahrt leider nicht ganz gerade, zum einen damit das Regenwasser auf die Straße läuft, zum anderen vielleicht auch, weil nicht ganz sorgsam gearbeitet wurde. Meine Ursprüngliche Idee, die Kübel einfach nur Kopfüber über zu stülpen war also nicht umzusetzen. Wir mussten den Boden ebenfalls abflexen. Fiberglas lässt sich aber super mit der Flex bearbeiten und so haben wir eine ganz saubere Kante bekommen. Der schöne Kübel hat nun ein Loch und ich hatte wirklich etwas Kribbeln und Sorge, dass es vielleicht schief gehen könnte oder jetzt doch nicht passt. Aber jetzt ließ sich der Kübel wunderbar einfach über den Pfeiler setzen und es sah schon gleich ganz anders aus. Um ein hin und her ruckeln zu vermeiden, haben wir dann noch Innen Holzbalken zur Stabilisierung angebracht.

DIY-Zaunpfeiler

Ich schreibe immer wir, ich habe eigentlich nur daneben gestanden und ein Auge drauf gehabt, dass die Jungs keinen Blödsinn anstellen. Mein lieber Mann hat die ganze Arbeit oben gemacht. Ich war erst dran, als es daran ging sich um die Pflanzen und das „Hübsch machen“ zu kümmern. Am Samstag auf dem Wochenmarkt hatte ich schon 2 Gräser gekauft, Nachmittags sind wir durch Zufall an einem Blumenhändler vorbei gekommen und haben diese hübschen Sukkulenten gefunden. Neben der Buchsbaumhecke und dem Kugelahorn wollte ich in den Töpfen nur was flaches haben, es ging aber auch nicht anders, denn sonst hätten wir von den alten Zaunpfeilern noch ein paar mehr Reihen abschlagen müssen. Aber gerade die Kombi des hohen Pflanzgefäß mit den flachen Steinpflanzen mag ich besonders. Und ich finde das Ergebnis ist richtig schick geworden! Jetzt möchte ich gern noch unseren roten Eingangstritt dunkelgrau streichen. Die Farbe steht schon bereit – ich bin gespannt ob das funktioniert. Vielleicht bekommt dann sogar einer der Kübel vorn noch eine Hausnummer aufgemalt. Was meint ihr? Würdet ihr das machen?

DIY-Zaunpfeiler_1

DIY-Zaunpfeiler_9

DIY-Zaunpfeiler_8

DIY-Zaunpfeiler_7

DIY-Zaunpfeiler_6

DIY-Zaunpfeiler_5

DIY-Zaunpfeiler_3

Dieser Post ist in Zusammenarbeit mit Vivanno entstanden, die meine DIY Idee mit tollen Kübeln unterstützt haben – vielen Dank dafür!

You Might Also Like

25 Comments

  • Reply
    Nana
    01/14/2017 at 20:23

    Das sieht wirklich toll aus!

    Ich liebäugele ja auch schon länger mit zwei dieser BetonFiberglas Säulen. Unser Hauseingang wird nämlich leider immer wieder als Wendemöglichkeit missbraucht, was mich mittlerweile wirklich stört. Mit zwei Buchsbaumkugeln bepflanzt, könnte ich mir das gut vorstellen. Liebe Grüße!

    • Reply
      Kerstin
      01/17/2017 at 08:13

      Na, die Betonsäulen sollten den Wender doch abschrecken. Ich kenne das, wir wohnen nah bei einer Schule. Aber trotz absolutem Halteverbot parken die Mamas gern bei uns im Beet, bzw. in dem Streifen davor. Wir haben da inzwischen dicke Steine liegen ;-)

  • Reply
    Georgina
    12/16/2016 at 14:55

    Hallo!
    Das macht so einen großen Unterschied! jetzt wirkt es viel sauberer und ordentlich. Schönes Haus hast du sowieso, es macht mir viel Spaß deinen Blog zu lesen.
    LG
    Georgina

  • Reply
    Stephanie Hauptmann
    09/01/2016 at 13:27

    Wow das ist eine sehr gute Idee und sieht richtig klasse aus!

  • Reply
    Ciwi
    08/24/2016 at 17:47

    Das habt ihr pragmatisch gelöst und das Ergebnis gefällt mir persönlich sehr gut. Ach die Bepflanzung fügt sich schön ein. Die verblendeten Pfeiler, die man vorher noch gesehen hat, gefallen mir zwar auch, aber haben wirklichen nicht zu eurem Stil und Haus gepasst. Also insgesamt Daumen hoch!

  • Reply
    Maria
    08/23/2016 at 12:14

    Vor ein paar Jahren hatte ich ein altes Haus gekauft und fing an es zu renovieren. Im Inneren Zimmer für Zimmer wie ich es wollte. Aber draußen war das alles viel komplizierter. Da war so viel zu machen, weil es ja irgendwie so nicht ich war. Aber das war alles nicht an einem Tag gemacht, ganz abgesehen vom finanziellen Aufwand und oft kommt dann auch der Gedanke, ach, das lassen wir dann doch so. Geht schon, obwohl wir es ja anders gern hätten, moderner, aufgeräumter …
    Als ich meinen Mann traf, verkaufte ich das Haus schweren Herzens und zog mit ihm nach Hamburg. Gestern vor einem Jahr sind wir in unser nagelneues Haus eingezogen. Alles geplant und umgesetzt wie wir es wollten. Derzeit legen wir den Garten an, der immernoch nach Baustelle aussieht. Auch das ist irgendwie gar nicht so leicht, wenn ja eigentlich gar nichts da ist. Dinge müssen sich entwickeln und müssen sich ändern, das ist bei alt und neu genauso. Und irgendwann will man vielleicht auch wieder alles anders …
    Die Idee und Umsetzung finde ich spitze und vielleicht zeigst du ab und zu wieder Bilder wie es sich entwickelt. Ich denke, das wird toll!

    Liebe Grüße
    Maria

    (Wenn du ab und zu auch noch ein paar Gartenbilder zeigen würdest, wäre ich dir sehr dankbar. Ich finde es hier nämlich sehr inspirierend!)

    • Reply
      Kerstin
      08/23/2016 at 12:19

      Liebe Maria, wie aufregend! Einen Garten neu anzulegen ist wirklich spannend – gerade weil die Sachen da ja auch noch wachsen. Wir haben damals auch nur eine Grüne Rasenfläche gehabt und es hat sich auch im Garten schon so einiges verändert. Vielleicht krame ich mal alte Fotos heraus und zeige die Entwicklung – das ist eine schöne Idee! Aber jetzt kann ich leider keine richtig schönen Gartenbilder sehen, denn überall liegen Sandhaufen vom Fundamentaushub für den Anbau. Wirklich kein schönes Bild. Aber wie du schon sagst – Schritt für Schritt!

  • Reply
    Vera
    08/23/2016 at 06:56

    Liebe Kerstin,
    ich finds prima und super gelungen,sehr zeitgemäß,jung, gepflegt und richtig einladend!!!Ganz toll,genau so wie es ist!!!
    Viele Grüße Vera
    P.S. Dein Blog ist sehr inspirierend und sooo schön geschrieben ☺

  • Reply
    Ina
    08/22/2016 at 22:23

    Ich finde die Optik jetzt einfach super. Die Kübel mit den Sukkulenten fügen sich perfekt ins Bild des Hauses und des Gehwegs ein. Sehr harmonisch mit der restlichen Deko bzw. Gestaltung. Die gemauerten Pfeiler waren wirklich nicht mehr besonders passend.
    Gespannt bin ich, ob die Sukkulenten den Winter überstehen. Sind solche Pflanzen winterhart?

    • Reply
      Kerstin
      08/23/2016 at 07:51

      Also die Sukulenten bestimmt, ich glaube eher die kleine „Fette Henne“ könnte da Probleme machen – aber mal schauen, wir haben ja nicht besonders harte Winter ;-)

  • Reply
    Laura
    08/22/2016 at 19:36

    Ich finde es toll und eine wahnsinnig gute Idee. Irgendwann würde ich wahrscheinlich noch den Weg anders pflastern…. Aber man kann halt immer noch irgendetwas machen :). Es ist toll geworden…auch die Pflanzenauswahl ist sehr gelungen

    • Reply
      Kerstin
      08/23/2016 at 07:52

      Ja, so richtig schick finde ich das Pflaster auch nicht, aber das muss noch ein paar Jährchen halten.

  • Reply
    Petra
    08/22/2016 at 19:35

    Liebe Kerstin, das sieht richtig Klasse aus! Und ich kann sehr gut verstehen das du die alten Dinger nicht mehr sehen konntest. Tolle Idee , die ihr super umgesetzt hab. Deine Bepflanzung gefällt mir sehr-Like it!
    LG Petra

  • Reply
    Ina
    08/22/2016 at 14:57

    Liebe Kerstin,

    Es ist immer Geschmacksache….

    Ich finde das Ergebnis super! Es sieht viel besser aus als vorher und finde es passt perfekt zu euerem Haus!!!
    Liebe Grüße
    Ina

  • Reply
    Kathy
    08/22/2016 at 14:42

    Ich finde es sieht total super aus, eine richtig tolle Idee und es wertet das Ganze sehr auf! Ich mag allerdings auch den cleanen Style einfach gerne und auch bei uns kommt es deshalb häufiger vor, dass andere Menschen finden wir leben, gerade mit kleinem Kind, „zu“ steril, aber das ist eben Geschmacksache ; ) Und wenn ich mir die übrigen deiner Bilder von eurem Haus so ansehe, denke ich ihr habt das absolut passend zu euch umgestaltet. Ich bin begeistert und würde es sofort so nehmen ; )

    Viele Grüße

  • Reply
    Esther
    08/22/2016 at 14:03

    Mir gefällt es sehr gut. Auf die Idee muss man erstmal kommen!
    Ich finde es sehr gelungen und glaube, dass es, wenn Euer Um-/Anbau fertig ist, alles super zusammen passt.
    LG Esther

    • Reply
      Kerstin
      08/23/2016 at 07:53

      Ich bin auch schon so gespannt drauf, wie es dann später im ganzen aussieht!

  • Reply
    Kate
    08/22/2016 at 13:38

    Ist sehr schön geworden! Und immer noch seeeehr einladend :-)

  • Reply
    Silke
    08/22/2016 at 10:45

    Tolle Idee, Es passt total gut zum Haus.

  • Reply
    Katharina
    08/22/2016 at 10:31

    Die gemauerten Pfeiler mag ich persönlich sehr gern, auch die roten Trittstufen im Eingang finde ich toll. Warm, natürlich und ein toller Kontrast zu grün (Rasen/Hecke u.v.m.) Mit der Auswahl der Wandfarbe fürs Haus, habt ihr allerdings einen zu harten/kalten Kontrast zu den roten Ziegeln/Fliesen, daher passt der Beton nun besser. Insgesamt ist, soweit man das auf den Bildern erkennen kann, der Eindruck „kalt“ und daher zwar stylisch, aber nicht einladend. Am Ende ist aber vollkommen egal was andere denken, denn wenn ihr es liebt, dann ist es gut. LG von der Elbe, Katharina

    • Reply
      Kerstin
      08/22/2016 at 11:15

      Die Wandfarbe wird sich hoffentlich in naher Zukunft auch noch ändern, wir hatten eher an was dunkles gedacht. Das helle blau kommt noch von den Vorbesitzern und die Treppenstufe habe ich inzwischen nun auch gestrichen. Es stimmt schon, etwas kühler wirkt, vielleicht sollte ich mir einem herbstlichen Türkranz oder einem Willkommen Gartenstecker etwas nachhelfen. Ich mache mich gleich mal auf die Suche! Liebe Grüße, Kerstin

  • Reply
    Katrin
    08/21/2016 at 07:08

    Ist sehr toll geworden!:)
    Liebe Grüße
    Katrin

  • Reply
    erika
    08/20/2016 at 20:59

    Vorher sah es besser aus.

    • Reply
      Kerstin
      08/22/2016 at 08:59

      Liebe Erika, ich glaube das denken einige Nachbarn auch, aber es passte irgendwie nicht zu uns.

    Leave a Reply