2 In sanvie|liebling

Minimalistische Weihnachten

Weihnachten in Minimalismus schließt sich ja fast ein wenig aus. Denn auch bei mir zieht zur Weihnachtszeit so viel mehr Deko in die Wohnräume vom Dachboden als zu jeder anderen Jahreszeit und ich freue mich das ganze Jahr drauf. Schon immer habe ich die Weihnachtszeit geliebt. Die Lichterketten und Kerzen und das funkeln. Lange Zeit war Weihnachten für mich auch rot. Das ist es inzwischen nicht mehr und nach einigen Jahren ohne roten Weihnachtsschmuck, habe ich mich dieses Jahr dazu entschieden den Teil wegzugeben und den Erlös für einen guten Zweck zu spenden. Das klappte super über Instagram. Schnell bot mir eine liebe Bloggerkollegin eine tolle Summe die ich spenden konnte und hatte somit meine roten Sachen in guten Händen und gleichzeitig was gutes getan. Und natürlich war ich einen riesigen Karton los, mit Dingen, die bei mir nur rumlagen. Denn inzwischen ist meine Vorstellung von Weihnachten nicht mehr rot weiß. Ich mag es bei anderen tatsächlich noch sehr gern, aber bei mir habe ich es lieber etwas ruhiger und natürlicher. Eigentlich reicht mir schon der Weihnachtsbaum mit einer schönen Lichterkette. Die Herrenhuter Sterne in den Fenstern und viele, viele Kerzen die es gemütlich machen. Dazu vielleicht etwas Weihnachtsschmuck in weiß, Holz oder auch gold. Skandinavisch minimalistisch. Das ist mein Weihnachten heute und ich habe euch meine Lieblings-Weihnachtsprodukte rausgesucht. Ein paar davon haben wir schon, ein paar andere wiederum landen dieses Jahr bestimmt noch in meinem Warenkorb.

 

Speziell für den Weihnachtsbaum gefällt mir der Treepod besonders. Was für ein toller Weihnachtsbaumständer. Wir haben das Modell von Ferm Living, aber hätten wir es nicht, dann würde ich vermutlich diesen nehmen. Ich habe schon ein paar Mal drüber nachgedacht einen Weihnachtsbaum im Topf zu nehmen, den man den Sommer über draußen hat und Weihnachten wieder rein stellt. Eine Bekannte hat das, aber ich kenne mich. Ich bin nicht der große Blumengießer und vermutlich würde ich es bis zum nächsten Weihnachten nicht schaffen ihn auch wirklich frisch und grün zu halten. Daher sind wir in dem Fall noch verschwenderisch und kaufen einen normalen Weihnachtsbaum. Wie macht ihr das?

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    Tanja von mx | living
    11/11/2018 at 09:53

    Guten Morgen liebe Kerstin,
    wunderschön und schlicht, so stelle ich mir meine Weihnachtsdekoration auch vor. Leider bin ich davon noch ganz weit entfernt, hier ist gerade mal der Herbst eingezogen… Aber bald!
    Lieben Dank für die schönen Ideen!
    Einen wundervollen Sonntag und viele liebe Grüße
    Tanja

    • Reply
      Kerstin
      11/14/2018 at 11:08

      Liebe Tanja, der lange Sommer macht es ja auch etwas schwierig schon an Weihnachten zu denken, aber ich habe tatsächlich richtig Lust drauf!

      Liebe Grüße, Kerstin

    Leave a Reply