11 In sanvie|design

Eine Holzfassade in Dura Patina

Ansichten-Garten-und-StraßeJa, es geht vor ran in Sachen Anbau und ich hoffe sehr, das wir Weihnachten endlich drin sitzen können und dort unser Weihnachtsessen genießen. Vor zwei Wochen wurde die Bodenplatte gegossen, diese trocknet nun und dann kommt bald der Zimmermann und wird mit Holzrahmenbauweise unser neues Esszimmer bauen. Spannend. Schon die Platte dort jetzt zu sehen ist noch mal ganz anders als es auf den Zeichnungen aussah. Daher bin ich sehr gespannt, wie das ganze später wird. Anfangs hatten wir noch über eine Stahlfassade nachgedacht in Kombi mit Beton, das wäre wirklich schick geworden! Aber wie das so ist in der Planung. Manchmal muss man sich auf Grund des Budgets für andere Dinge entscheiden. Und so haben wir angefangen über Holz nachzudenken. Sind umher gefahren, haben viele Häuser gesehen die mit Holz verkleidet waren und sind immer wieder auf das Phänomen der Verwitterung gestoßen, welches hier oben im Norden durch die salzige Luft nicht immer schön aussieht. Da wir nicht nur den kubischen Anbau verkleiden wollen, sondern auch unsere Gaube, die einen Dachüberstand hat, haben wir schnell entschieden, dass wir nur natürliches Lärchenholz nicht nehmen wollen. Denn vergraut an den Wetterseiten stark und wo es geschützt ist nur langsam und damit hätte man schnell ein sehr unruhiges Bild. Was also tun? Streichen? Auch da habenwir hier viele negativ Beispiele gefunden. Daher haben wir uns schnell vom langfristigen natürlichen, hellen, gelblichem Holzton verabschiedet und direkt über Vorvergrauung nachgedacht. Im Grunde bedeutet das nichts anderes als, dass das Holz schon mit einer Öligen Lasur bearbeitet wurde.

Eine liebe Instagramerin die gerade im Süden anbaut, gab mir den Tipp mit Dura Patina. Eine vorvergraute Rhombusleiste aus Weißtanne. Sie ist stark Wasser abweisend und geschützt gegen Pilzbefall. Und damit auch auf lange Sicht schön. Hier im Norden war es gar nicht so einfach einen Vertrieb zu finden und erst recht Beispiele. Wir sind also nach Bremen gefahren und haben uns dort ein Muster angesehen. Erst im Holzhandel an der Wand und dann an einem Objekt was bereits 5 Jahre steht und es sah in der Tat noch super aus. Ein weiterer Vorteil der Weißtanne ist auch die Formstabilität. Während Lärche sich doch über die Jahre verbiegt bleiben diese Rhombusleisten gerade. Das Geheimnis dieser pflegefreien Holzfassade ist also im Grunde der Baum aus dem das Holz kommt – die Weißtanne.

Wir waren sofort begeistert von dem Produkt und werden unseren Anbau in Lavagrau (Auf dem Bild unten – Nr.7) verkleiden lassen. Oben seht ihr das wir das in Kombination mit schwarzen TRESPA® Platten ergänzen wollen. Ich bin wirklich sehr gespannt wie es aussieht, wenn es fertig ist!

fassade

You Might Also Like

11 Comments

  • Reply
    Fabio
    06/04/2019 at 12:56

    Hi! Super Beitrag. Wir planen gerade unsere Hausfassade und finden die Nummer 7 sowie aber auch Nummer 5 sehr interessant. Was wäre denn Nummer 5 für eine Art?

    Viele Grüsse

  • Reply
    Rüdiger
    10/24/2017 at 10:27

    Herzlichen Dank, unsere Architekten haben uns auch gerade auf Dura Patina hingewiesen – gibt es Fotos von der tatsächlichen Realisierung? Basierend auf der Website hätte ich mich für Kristallgrau entschieden, aber auf dem Foto sieht Lavagrau doch noch lebendiger aus. Der ungefähre Quadratmeterpreis im Mix wäre für uns auch sehr interessant. Ähnlich wie ihr bauen wir einen Anbau an ein 60er Jahre-Haus und wollen die Verkleidung auch teilweise an anderen Fassadenteilen nutzen. Herzlichen Dank!

  • Reply
    Kathrin
    10/12/2017 at 08:48

    Liebe Kerstin, ich bin gerade über die Recherche von Holzfassaden auf Deinem Blog gelandet. Wir fangen demnächst an zu bauen und möchten auch gerne eine Holzfassade realisieren. Zur Zeit bereite ich den Entwurf grafisch vor, um ihn auf meinem Blog zu zeigen. Dura Patina schaue ich mir auf jeden Fall mal an, das könnte was für uns sein. Vielen Dank für´s Zeigen und liebe Grüße, Kathrin

  • Reply
    Kerstin Gierth
    02/18/2017 at 21:07

    Liebe Kerstin,

    vielen Dank für den interessanten Post.

    Hast Du zufällig noch mehr Aufnahmen von den Dura Patina Fassaden Mustern? Und könntest Du uns verraten, welche Namen die anderen Nummern haben? Das wär‘ uns eine große Hilfe….
    Wir sind aus Nordbayern, haben nur einen Katalog und kleine Holzstückchen und kommen in unserer Entscheidung nicht recht weiter, welche Farbe wir für unser komplettes Holzhaus nehmen sollen. Dein Foto finden wir sehr aufschlussreich…

    Liebe Grüße von einer Namensvetterin,
    Kerstin

    • Reply
      Kerstin
      02/20/2017 at 07:59

      Liebe Kerstin, leider habe ich inzwischen meine Muster wieder an die Architekten abgegeben, daher kann ich das gar nicht mehr genau sagen. Wir haben ja lavagrau genommen und es ist echt erstaunlich wie sehr sich der Farbton innerhalb kürzester Zeit verändert hat. Das grau ist gewichen und es wirkt nun sehr natürlich. Das hätte man tatsächlich auf dem kleinen Muster nicht erkennen können. Ich plane bald einen Post mit ein paar Bildern vom Anbau. Da kannst du zumindest Lavagrau noch mal genauer anschauen. Liebe Grüße, Kerstin

  • Reply
    Andrea
    09/08/2016 at 10:24

    Hallo Kerstin,
    vielen Dank für Deinen Tipp mit Roggemann. Wir waren gestern dort und werden uns auch für die Lava Patina entscheiden. Welches Profil nehmt Ihr? Wir werden wohl die Rhombusleiste in Premiumausführung nehmen mit 7,5 x 2,3 cm. Kannst Du uns verraten, was Ihr pro Qudramter mit Anbringung für die Fassade zahlt?
    Lieben Dank.
    Andrea

  • Reply
    klm
    09/06/2016 at 19:16

    Hallo Kerstin,

    ich würde mich mal mit dem Thema Thermoholz auseinandersetzen. Ich habe dies zwar nicht an der Fassade aber im Badezimmer lieben. Es sieht toll aus und durch die Erhitzung wurde sozusagen das Leben aus dem Holz herausgebacken. Natürlich ist es nicht ganz billig, aber dennoch kann es sicher nicht schaden, auch dafür ein paar Informationen einzuholen. Übrigens ist das Thermoholz auch ganz exzellent für Terassen geeignet. Man rutscht darauf auch bei Regen nicht aus, selbst wenn keine Rillen in das Holz gefräst sind.
    kl.-m.

    • Reply
      Kerstin
      09/07/2016 at 07:34

      Das klingt spannend! Schau ich mir mal an!

  • Reply
    Andrea
    08/31/2016 at 10:22

    Hallo.
    Vielen Dank für den informativen Beitrag. Wir denken auch über eine holzfassade mit weisstanne nach. Welcher Holzhändler in Bremen hat denn diese tollen Anschauungstafeln. Danke für die Information im Voraus.
    Andrea

    • Reply
      Kerstin
      08/31/2016 at 15:32

      Liebe Andrea – das war Roggemann – da lohnt es sich zu schauen!

  • Reply
    Daniela
    08/29/2016 at 10:19

    Liebe Kerstin,

    wir sind seit 3 Jahren stolze Eigentümer eines Holzhauses mit Dura Patina Fassade…und sehr zufrieden.
    Die Fassade sieht aus wie am ersten Tag! Ganz leicht können wir an der Wetterseite unseres Hauses erkennen, dass sie heller geworden ist. Aber ohne Flecken, ganz gleichmäßig! Es ist uns nur aufgefallen, als wir das Vergleichstückchen dagegen gehalten haben! Wir würden uns jederzeit wieder für diese Fassade entscheiden!!!

    Ganz viele Grüße aus dem Süden des Landes, ganz in der Nähe des Dura Patina Herstellers 😉😉
    Daniela

  • Leave a Reply