0 In Kooperation/ sanvie|einfacherleben

Einfacher Leben – Bessere Luft im Schlafzimmer

Seit fast zwei Monaten haben wir nun einen Zirbenlüfter im Schlafzimmer und was soll ich sagen – er ist toll! Was in Österreich zum Inventar jedes Haushalts gehört ist hier bei uns im Norden eher eine Seltenheit, dabei hat das gute Stück herausragende Eigenschaften. Aber von vorn…

Ich war online auf der Suche nach Zirbenholzscheiten, die ich zur Dekoration neben den Kamin legen konnte. Katharina hatte mir davon erzählt, dass sie die wohlriechenden Hölzer für einen Kunden besorgt hätte und irgendwie fand ich die Idee schön. Denn das Holz der Zirbe riecht nicht nur wunderbar, sondern es hat auch beruhigende Wirkung und ich dachte, das könnte vielleicht manchmal ganz gut sein. Ich bin dann irgendwie schnell auf diesen kleinen Kasten gestoßen. Der Cube Mini – Optisch ein echter Hingucker. Ich beschäftigte mich mehr und mehr mit dem Thema und fand, dass der Duft der Zirbe nicht nur im Wohnzimmer toll wäre, sondern vielleicht auch im Schlafzimmer.

Seit Jahren wache ich vor allem im Frühjahr mit dicker Nase auf. Ob es an den Pollen liegt, weiß ich gar nicht so genau. Tagsüber quälen die mich eigentlich nicht so. Ich habe eine Hausstaubmilbenallergie, die aber nach einer Hypersensibilisierung viel besser geworden ist und daher eigentlich auch auszuschließen. Trotzdem ich wollte dem auf den Grund gehen und nach der Recherche zum Zirbenlüfter, war ich der Meinung er könnte mir helfen. Und das tut er tatsächlich. Es ist viel besser geworden. Denn der Cube Mini, der ideal für Räume bis ca. 15 qm ist, reinigt nun seit 2 Monaten die Luft im Schlafzimmer von:

  • unangenehme Gerüche
  • Feinstaub
  • Bakterien und Pilzsporen
  • Luftschadstoffe wie Formaldehyd

Wir wohnen ja in einem älteren Haus (1954) und wer weiß was sich dort alles festgesetzt hat. Nach einer Reinigung ist man jedenfalls total erstaunt, was sich eigentlich so alles in der Luft befindet und ich möchte gar nicht drüber nachdenken, wie es aussehen würde, wenn wir an einer stark befahrenen Straße leben würden.

Auf jeden Fall finde ich es sehr beeindruckend, wie diese kleine Kiste es schafft solch ein Ergebnis zu erzielen. Der Duft ist der eine, der lässt übrigens mit der Zeit nach, bzw. man nimmt ihn nicht mehr so war. Dagegen habe ich alle paar Wochen etwas Zirbenöl auf die Lamellen getropft. Denn ich muss Zugeben, auch den Duft nach Urlaub in den Bergen mag ich einfach gern und finde es schön, wenn es im Schlafzimmer so herrlich natürlich nach Wald duftet. Im Grunde besteht der Cube Mini aus 4 Ebenen, der durchsichtigen Abdeckplatte, den zwei Lamellen, den großen Holzkasten in dem sich die Lampen und Rotorblätter befinden und dem milchglasigen Wasserbehälter. Den Wasserbehälter (Fassungsvermögen 0,8 l) muss man übrigens jeden Abend wieder voll auffüllen, damit er die optimale Wirkung erzielt. Ansonsten ist er aber ein Pflegeleichter Geselle und fällt kaum auf, denn man hört von den sich drehenden Ventilator gar nicht.

Ein weiteres Highlight, vor allem für die Kinder, man kann bei ihm auch Stimmungslicht einstellen. Rot, Blau, Violett – Dauerhaft oder leicht flackernd. Wir nutzen das eher selten, aber gerade für seine Anwendung in der Hotellerie im Wellnessbereich kann ich mir das sehr passend vorstellen.

Und jetzt an alle Eltern, mit unruhig schlafenden Babys – auch hier soll der Zirbenlüfter wunder bewirken. Der beruhigende Duft der Zirbe soll gut tun und vor allem die Tiefschlaf der Babys erleichtern. Vielleicht habt ihr schon mal davon gehört, dass früher Babys in Zirbenholzschubladen gelegt wurden, um ihnen einen tiefen, gesunden Schlaf zu ermöglichen. Heute gibt es auch etwas ähnliches – Bennies Nest, aber da passen sie nicht ewig rein und ein Zirbenlüfter im Schlafzimmer oder Kinderzimmer könnte da vielleicht helfen.

Ich durfte den Zirbenlüfter Cube Mini für euch testen und meine Erfahrung teilen. Lieben Dank an das Team von Zirbenluefter.at

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply