28 In sanvie|DIY

Glamping statt einfach nur Camping

So machen es jetzt auch Bekannte von uns. Sie haben einen alten Wohnwagen gekauft und ihn so richtig schick hergerichtet. Aber anstatt damit nun durch die Gegend zu fahren, haben Sie sich einen festen Platz auf dem Campingplatz von Norderney gemietet und können nun jederzeit mit Ihren beiden Kids spontan ein Wochenende auf einer der schönen Ostfriesischen Inseln verbringen. Ich habe Maren zu diesem Projekt ausgefragt und freue mich besonders euch heute auch Fotos der schönen alten „Lore“ zu zeigen. Nach typischen angestaubten Camping so wie ich es im Kopf habe sieht das nicht aus und ich muss sagen, auf solch ein Projekt hätte ich auch große Lust.

lore_9

Liebe Maren, euere Lore ist ein Träumchen! So toll! Und dann habt ihr euch noch so ein schönes Plätzchen für sie gesucht. Wie seid Ihr auf Norderney gelandet?

Wir sind sehr viele Jahre auf die unterschiedlichsten ostfriesische Inseln gefahren, eher die kleinen beschaulichen und haben Norderney mehr oder weniger als Partyinsel abgestempelt. Als die Kinder kamen war es uns wichtig, dass es auch viele Möglichkeiten für Familien gibt den Tag spannend und entspannt zu  verbringen. Dann haben wir Norderney getestet und waren Schock-Verliebt;) Für uns gehört zum Urlaub der Strand, das Meer, gutes Essen, Entspannung und Programm für die Kids. Denn wenn die Kinder entspannt sind, sind es die Eltern auch. Norderney hat einfach von allem etwas. Ein buntes Programm, wo jeder etwas findet, das ihm gefällt. Unsere Lieblingsorte sind das Surfcafe, die weiße Düne, die Milchbar und auch gerne mal der Spielplatz mit Piratenschiff und Trampolin, wo man eine kurze oder auch mal längere Pause  für die Kids einlegen kann.

Wie ist die Idee mit dem Wohnwagen entstanden?

Wir haben sehr  häufig Urlaub aber einfach nur Tagesausfüge nach Norderney gemacht. Als ich von einer Bekannten hörte, dass Sie einen WOWA auf der Insel hat, war mir klar: DAS ist die Lösung! So kann man seine Spontan-Trips und Urlaube mit Kindern besten verwirklichen. Wohnungen sind meistens nur lange im Voraus buchbar, und ein eigener fester und vor allem bezahlbarer Wohnsitz auf Norderney ideal.  Nach einigen Recherchen und Inspirationssuche auf unterschiedlichen Plattformen im Internet, war klar: Wir kaufen einen Wohnwagen und hübschen ihn so auf, dass er unserem Einrichtungsstil entspricht.

Wir haben dann einen KNAUS SÜDWIND 595 von 1994 gekauft. Da ich selber gerne bastle und dekoriere und mich vor allem für Wohndesign interessiere, war klar, ich mache das alles selbst. So habe ich mit Hilfe meines Vaters, der handwerklich sehr begabt ist, und einem Maler, das Innenleben des Wohnwagens umgesetzt.

Der Wohnwagen ist toll geworden, was war bei der Renovierung die größte Herausforderung?

Die größte Herrausforderung war sicher das Streichen für den Maler und die Bodenverlegung für meinen Vater. Die alte Frontoptik war jetzt nicht wirklich schlecht, aber ich habe mir für mein Farbkonzept im Wohnwagen weisse Fronten gewünscht! Zunächst hatte ich den Ehrgeiz das selber zu streichen, aber mit 2 Kindern, Job, Haus und Garten ist  man ja schon ganz gut ausgelastet und ein Maler versteht dann doch mehr von seinem Handwerk. Also habe ich einen Maler ausfindig gemacht, der sich zum Glück dafür zur Verfügung gestellt hat. Bei do vielen Fronten, Ecken und Kanten war das ein echt aufwendiger Job! Der Boden sollte auch unbedingt in einer Holzdielenoptik sein, um zu den kühlen Farben auch noch einen warmen Aspekt zu kombinieren. Außerdem gefällt mir „Holzfussboden“ am Besten!. Und so habe ich mich auf die Suche nach Vinylböden gemacht. Der ausgewählte hat mir sofort gefallen und mein Vater hatte sich angeboten diesen zu verlegen. Es war wohl ein hartes Stückchen Arbeit, da die es sehr viele Ecken gab  und der Boden entsprechend geschnitten werden musste! Aber, das Ergebnis ist klasse und die Arbeit hat sich gelohnt!

Wo siehst Du die Vorteile an dieser Art von Urlaub?

Wir sind gerne in der Natur. Wenn wir auf der Insel sind, dann eigentlich fast den ganzen Tag nur an der frischen Luft. Außerdem haben wir gerne eine schöne und gepflegte Unterkunft. Beides lässt sich mit einemindividuell eingerichteten, auf seine Bedürfnisse abgestimmten Wohnwagen mitten in der Natur vereinbaren. Außerdem ist man zeitlich auch noch flexibel und man kann Schön-Wetter-Phasen optional nutzen! Die Kinder finden schnell Anschluss auf dem Campingplatz und die Grossen auch. Irgendwie ist es eine ganz eigene Welt dort, entspannt und herzlich, eine absolute Oase zur Entschleunigung. Wunderbar.

Wie war euer erster Urlaub im Wohnwagen, wie hat es den Kids gefallen?

 Himmelfahrt waren wir das erste Mal für 4 Tage am Stück in unserem Domizil. Das Wetter war genial bei über 20 Grad, Sonne und fast windstill. Es war absolut traumhaft, noch viel schöner als ich mir das vorher Monate lang in meinem Kopf ausgemalt habe! Unsere größte Sorge war noch wie wir wohl zu Viert auf den paar Quadratmetern schlafen werden…erstaunlich, wir haben besser und tiefer geschlafen als Zuhause;) Die Kinder haben so viel draussen gespielt und getobt, natürlich auch länger als Zuhause, so dass wir unseren Großen um 10 Uhr wecken mussten! Wir haben uns einfach jeden Tag über dieses tolle Fleckchen Erde gefreut, das nun uns gehört und jederzeit auf uns wartet! Wir , vor allem auch die Kindern, freuen uns schon auf den nächsten Urlaub auf unserer Insel in unserem kleinen Wohntraum!

 

lore_8

lore_7

lore_4

lore_1

lore_2

lore_3

So sah Lore übrigens vorher aus. Nicht wieder zu erkennen, oder?

lore_vorher

You Might Also Like

28 Comments

  • Reply
    Julia Boldorf
    08/24/2018 at 22:05

    Oh mein Gott das ist so schön.

    Bin heute durch einen Tipp auf den Bericht gestoßen und habe festgestellt, dass wir heute EXAKT das gleiche Modell gekauft haben. Ich hab mir zu verschiedene singen auch schon meine Gedanken gemacht und es wäre so toll w3nn ich einige Infos bekommen könnte die nicht aus dem Bericht bzw den FAQ hervor gehen

    1. Wurde die obere Etage des Bettes nachträglich hinzu gefügt? Wenn ja wie würde das gemacht? Wir haben in der Nische nur ein Einzelbett und müssten immer die Sitzgruppe umbauen warum wir gern ein Etagenbett hätten. Woraus wurde es gebaut, welche Maße hat der obere Teil und wie viel Abstand hat die Matratze zum unteren Bett bzw der Decke?

    2. Wurde der Boden seitlich ausgespritzt um die Schnittkanten an den Möbeln zu verdecken?

    Ich wäre so dankbar für Antworten dazu.

    Viele Liebe Grüße,
    Julia

  • Reply
    Julia Boldorf
    08/24/2018 at 21:59

    Oh mann das ist schön geworden. Bin durch einen Tipp heute auf den Bericht gestoßen und habe festgestellt,dass wir heute EXAKT das gleiche Modell gekauft haben,ebenfalls gleiches Baujahr.

    Meine Frage wäre ob die obere Etage des Hochbettes selbst gebaut wurde und wenn ja wie es gemacht wurde? Bei uns ist in dieser Nische nur ein normales Bett und wollten über dem Fenster ebenfalls ein 2. Bett anbringen. Wie groß ist der Abstand zur Decke von der oberen Matratze?

    Und zum Boden… wurde es seitlich zu den Möbeln dann ausgespritzt, um die Schnittstellen am Vinyl zu verstecken?

    Leider habe ich zu die den Fragen keine Antworten in dem obigen Link gefunden.

    Viele liebe Grüße. Julia

  • Reply
    Saskia
    02/23/2018 at 10:21

    Ach mir fällt noch was ein! Wurde ein seidenmatter weißer und grauer Acryllack verwendet?
    Was hat Ihr für eine Grundierung verwendet und habe ich richtig verstanden, dass Ihr wegen der Grundierung nichts schleifen musstet?
    Wie hast du die Bilder und Dekoartikel befestigt? Geschraubt oder geklebt?
    Danke für deine Mühe!

  • Reply
    Saskia
    02/23/2018 at 10:06

    OMG <3 Das ist das schönes was ich bis jetzt gesehen habe. Dein Geschmack ist umwerfend!
    Kannst du mir sagen was für ein Vinylboden ihr verlegt habt, also Farbe und vllt. der Lieferant?
    Vielen Dank

  • Reply
    Stefanie
    02/18/2018 at 16:56

    Ganz toller Wowa!!! Nun habe ich auch Lust, mir einen älteren umzugestalten. Deine Umbauvorschläge habe ich alle mit Interesse gelesen.
    Darf ich noch fragen, wie du die Bilderrahmen im Wohnbereich und im Bad befestigt hast? Klapoern sie nicht während der Fahrt oder fallen sie von den Wänden? Typisch ich…noch nicht mal einen Wowa gekauft, aber schon über die Inneneinrichtung grübeln… ;-))
    LG!

  • Reply
    Swen
    01/06/2018 at 20:40

    Die Inneneinrichtung ist echt ziemlich krass geworden… ich bin total begeistert. :D Dank dir habe ich jetzt richtig Lust darauf sowas eigenes mal zusammen zu werfen. Ziemlich cool! Danke für diesen Beitrag. :)

  • Reply
    Luisa
    09/02/2017 at 23:02

    Hallo, sehr schön geworden :-)
    Woher ist denn der Schriftzug bzw. die Buchstaben? (Eat / Bad)

  • Reply
    CFK
    07/12/2017 at 13:26

    wie wunderschoen!!!! wo hast du der maler gefunden??ich suche jemand der mir an unsere wohnwagen renovierung helfen koennte. Danke viel viel mals fuer deine antwort!

  • Reply
    Werder
    07/06/2017 at 22:53

    Hi
    wir haben uns auch einen alten Wohnwagen gekauft.Jetzt möchten wir den auch so schön aufpimpen.Meine Frage ist:Welche Farbe.Acrylfarbe .Und wurde das ganze mit Vorstreichlack behandelt.Wie lange hat es gedauert.So eine Wohnwageneinrichtung ist ja echt kantig.Wurde alles raus montiert.Und wie ist es mut den Boden.Für eine Antwort wäre ich echt dankbar.Lg

  • Reply
    Die schönsten Ferienwohnungen auf Norderney – sanvie.de
    03/30/2017 at 09:52

    […] zu erkunden. Ich kann meine ehemalige Kollegin gut verstehen, warum sie ausgerechnet dort ihren Wohnwagen aufgestellt hat. Norderney hat inzwischen ziemlich viele, ziemlich coole Ferienwohnungen. Die Insel […]

  • Reply
    FAQ: Wohnwagen pimpen – sanvie.de
    03/08/2017 at 08:31

    […] glaube ich habe noch nie so viele Mails mit Fragen zu einem und dem selben Thema bekommen. Der Wohnwagen, aus dem Artikel Glamping statt Camping, meiner ehemaligen Arbeitskollegin fasziniert euch wirklich […]

  • Reply
    Marina
    01/23/2017 at 20:14

    Hi war das beziehen der Polster schwierig? Was für Stoff ist da denn am besten? Liebste Grüße…tolles Ergebnis !!

  • Reply
    Glamping statt Camping VORHER NACHHER !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!… – Camping & Hiking Fun
    12/30/2016 at 22:45

    […] Previous Previous post: Cast-Iron Kitchen Utensils. I have these with the Rocking Horse wall hanger … Search for: […]

  • Reply
    Claudia L.
    11/16/2016 at 20:43

    Da kann ich nur sagen: „Will ich haben!“
    Das Projekt ist ja perfekt gelungen. 👍🏻

  • Reply
    BelForm
    10/04/2016 at 15:17

    Wirklich beeindruckend, was aus diesem Wohnwagen geworden ist! Leben, Schlafen, und Kochen auf kleinem Raum ist eine echte Herausforderung, vor allem wenn anspruchsvolles Design im Spiel ist! Das ist wirklich ein schönes Beispiel dafür, dass Camping auch anders geht.

  • Reply
    Stehle
    05/25/2016 at 20:31

    Wir haben einen Wohnwagen im klassischen Wohnwagenbarock, ich würde ihn auch demnächst gerne etwas aufhübschen- wie hat das mit dem Streichen der Fronten geklappt, das sind doch in der Regel keine echten Holzfronten sondern nur mir Furnier beklebtes irgendwas….war das bei Euch auch der Fall? Wenn ja- mit welcher Farbe kann man das überstreichen??? Eine Antwort wäre toll!

  • Reply
    Ute Ney
    05/18/2016 at 13:38

    Wow, ist der schön geworden. Wir wollten nie Dauercamper werden, aber diese Geschichte hört sich so toll an – sag niemals nie;)
    Liebe Grüße
    UTe

  • Reply
    Planet Hibbel
    05/18/2016 at 11:24

    Auch wenn ich mir null vorstellen kann immer und ewig an den gleichen Ort zu fahren, muss ich zugeben das der Wohnwagen echt Lust auf einen festen Ferienort macht. Der ist wirklich supercool geworden. Daumen hoch. LG, Nadine

  • Reply
    Jule
    05/13/2016 at 17:37

    Wahnsinn, der Wohnwagen sieht soo toll aus!

  • Reply
    Ina
    05/13/2016 at 08:18

    Wow wie toll das jetzt aussieht! Wahnsinn!!!
    Ich hätte auch Lust auf so ein Projekt !!!!

  • Reply
    Imke
    05/13/2016 at 08:16

    Oh wie cool! Was für eine Verönderung. Meine Familie hat auch seit über 40Jahren Wohnwagen auf Norderney stehen. Meine Großeltern haben diese Tradition gestartet und unsere Kinder sind nun die 4. Generation, die es liebt dort Urlsub zu machen. Meine Eltern haben ihren Wohnwagen auch schon sehr aufgehübscht. Aber das hier ist nochmal eine Steigerung! Hammer!!!
    LG Imke

  • Reply
    Wiebke
    05/12/2016 at 22:35

    Ein Träumchen!!!😍 Mary, Du bist der Hammer!

  • Reply
    Bumblebee Hill
    05/12/2016 at 21:21

    Wow! Ich liebe Vorher-Nachher-Bilder.
    Der Wohnwagen ist traumhaft schön eingerichtet. Genau nach meinem Geschmack.
    Weißt du, ob man den Wohnwagen auch mieten kann, wenn die Familie nicht dort ist?
    Liebe Grüße,
    Sabine

  • Reply
    Danny | cozy & cuddly
    05/12/2016 at 15:56

    Oh Gott! Genauso und nicht anders <3
    Davon träume ich schon so lange.

    Wunderschön ist der Wohnwagen. Danke fürs zeigen!

    Alles Liebe Danny

  • Leave a Reply