1 In sanvie|reisen

FAQ: Wohnwagen pimpen

Ich glaube ich habe noch nie so viele Mails mit Fragen zu einem und dem selben Thema bekommen. Der Wohnwagen, aus dem Artikel Glamping statt Camping, meiner ehemaligen Arbeitskollegin fasziniert euch wirklich und so habe ich mich mit ihr nochmal zusammen gesetzt und einfach mal all eure Fragen zur Renovierung und dem Pimpen des Wohnwagens zusammengeschrieben. Ihr habt nicht nur viele Fragen zum Wohnwagen, sondern auch speziell zum Camping auf Norderney. Für wen Camping aber nichts ist, dem stelle ich bald noch meine liebsten Ferienwohnungen auf Norderney vor. Ihr dürft gespannt sein! Jetzt aber erstmall all die Antworten auf eure Fragen.

Die 3 wichtigsten Tipps bei der Renovierung eines Wohnwagens?

Das Wichtigste ist natürlich, dass der Wohnwagen noch gut in Schuss ist und er von der Aufteilung dem entspricht was man sich vorstellt. Innen lässt sich optisch dann ja wirklich alles verändern.
Im Prinzip sage ich dann nur „Schuster bleib bei Deinen Leisten“…. ;) ich habe das Farbkonzept und die Ideen gehabt, umgesetzt haben dann eher die die es auch können: Ein Maler hat gestrichen und mein Papa den Boden verlegt, eine Bekannte die Gardinen genäht etc. Und man sollte natürlich auch nicht unterschätzen was es am Ende kostet. Zur Investition Wohnwagen kommen dann ja die Renovierung, das Vorzelt und auch das Inventar. Wir waren am Ende bei einer Summe von etwa 10.000 Euro.

Wo hast du den Stoff für Polster und Gardinen gefunden?

Die Stoffe habe ich bei dawanda bestellt. Dort gibt es ja eine Fülle an Auswahl, für jeden Geschmack also etwas dabei.

Mit was für einem Stoff hast du die Sitzauflagen/Matratzen in der Sitzecke bezogen?

Der Stoff für die Polster ist Möbelstoff, ansonsten würde der Stoff zu schnell knittern. Er muss also ordentlich fest sein und am Besten in einer unempfindlichen Farbe wenn man Kinder hat;)

Gibt es hier eine Anleitung, wie du das gemacht hast mit dem Beziehen der Polster?

Ich habe für die Rückseite der Kissen Holzplatten zuschneiden lassen bei Hornbach. Dann den Stoff einmal rum legen, so dass ich ihn auf der Rückseite am Holz fest tackern konnte.
Ganz einfach aber hält!

Welche Farbe/Lack wurde vom Maler benutzt?

Acryllack.

Mussten die Flächen vorher speziell behandelt werden? Geschliffen oder Grundiert?

Einmal grundiert.

Wie oft musste gestrichen werden?

2x nachgestrichen

Wurde zum Streichen alles ausgebaut?

Wir haben die Türklappen ausgebaut, da es dann einfacher war sie zu streichen.

Was kostet es, sowas vom Maler machen zu lassen?

Das ist sicher abhängig davon wen man nimmt. Wir hatten Glück und er hat es recht günstig gemacht, hat aber auch den Aufwand unterschätzt. Das würde er sicher so kein zweites Mal machen.

Wie sieht das Badezimmer aus?

Das Bad war zum Glück vorher schon recht schön in weiß grau, ich habe nur ein bisschen Deko mit rein gebracht.

Was hast du mit dem Tisch gemacht?

Den Tisch habe mit weiß angesprüht. Das war eine Sache von 10 Minuten

Welchen Campingplatz auf Norderney kannst du empfehlen?
Es gibt in Deutschland ja etliche 5 Sterne Campingplätze. Unserer hat keinen und entsprechend auch keinen Komfort. Man steht auf einer Wiese, aber mit Meerblick und 15 Minuten Fahrtzeit mit dem Fahrrad in die Stadt. Das ist für uns optimal und wir brauchen auch keinen Luxus vor Ort. Wir geniessen die Einfachheit dort sehr und fühlen uns dort pudelwohl.
Für uns ist der Platz optimal, da wir den Tag fast nur unterwegs sind. Außerdem haben wir uns eben fürs Dauercamping entschieden und haben somit den Komfort, dass wir nicht jedes Mal auf und abbauen müssen.

Nehmt ihr immer das Auto mit auf die Insel?

Ja, wir reisen momentan immer mit dem Auto an. Das kostet pro Überfahrt 120 Euro ermöglicht uns aber eine bequemere Anreise, da wir mit 2 Kindern doch immer mehr mitschleppen müssen…
Außerdem kann man bei schlechtem Wetter auch mal eben in die Stadt fahren.

Habt ihr auch Fahrräder da?

Wir haben die Saison über für alle Fahrräder vor Ort, damit wir sie nicht jedesmal mit transportieren müssen.

Deine 3 Geheimtipps für Norderney?

Ich weiß jetzt nicht ob man das Geheimtipp nennen kann;)

1. Wir sind gerne am Spielplatz am Weststrand, mit Piratenschiff, Trampolin und Popcornverkauf;)
2. Es gibt diverse tolle Restaurants in denen man wunderbar auch mit Kindern essen gehen kann, zum Beispiel das Surfcafe, hier kann man häufig bei untergehender Sonne draußen noch Burger essen und das gute Norderneyer Bier (eigenen Inselbrauerei) dazu trinken.
3. Weisse Düne: eine schöne Radtour von der Stadt durch die Dünen zur weissen Düne, dort gibt es beispielsweise auch das gute Frieseneis ( die Eisdiele dazu ist der kleine Pavillon in der Bülowallee) das aus Milch von der Küste gemacht wird und super lecker schmeckt.

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    Cathy
    04/06/2017 at 10:42

    Habe mich direkt in das Poster „Keep calm and don’t stress“ verliebt!

  • Leave a Reply