0 In sanvie|camping

Lebensmittelaufbewahrung auf Reisen – ein DIY mit Westons

Dieser Post enthält Werbung für Westons

Nachdem ich euch ja schon unsere Küchenzeile im Wohnwagen gezeigt habe, möchte ich euch heute noch eine kleine DIY Idee zeigen mit der man super praktisch Lebensmittel, wie Reis oder auch Haferflocken sicher von A nach B transportieren kann.

Schon die Vorbesitzer unserer Wilden Hilde, habe die Oberschränle über der Kücheneile und die Oberschränke an der kurzen Seite mit einem Holzbrett ergänzt. Wir haben das ganze noch etwas optimiert und zum einen nach vorne einen Rausfallschutz gebaut, indem wir dort ein dünnes Brett angebracht haben und zudem haben wir dort unsere Aufbewahrungsgläser von Le Parfait angebracht. Wir haben es erstmal nur mit 3 gemacht, aber vermutlich werden wir schnell feststellen, dass es praktisch ist noch weitere Lebensmittelvorräte so zu transportieren und das ganze ergänzen. Die erste Idee war es, die tollen Gläser, die ich bei westons gefunden habe direkt unter dem Hängeschrank festzumachen, aber das wäre, dann doch recht eng geworden und so haben wir sie an das Regalbrett geschraubt. Damit das besonders stabil ist, solltet ihr ein paar Dinge beachten:

Schritt eins – vorbohren

Unbedingt die Löcher im Decker vorbohren. Die schönen Familia Wiss Einmachgläser verfügen über eine leichte Vakuumkappe und einen zusätzlichen messingfarbenen Metalldeckel zum Verschrauben. Für die Haltbarkeit ist natürlich die Vakuumkappe natürlich total praktisch und gerade auf Reisen, wo sich schnell mal kleine Laven oder Lebensmittelmotten einnisten können hat man hier natürlich mehr Sicherheit. Dennoch haben wir uns im Wohnwagen dafür entschieden, nur den Decke zu bohren. Unbedingt mehr als ein Loch bohren, damit es auch wirklich stabil ist, wenn man dran dreht und es zudem nicht mitdreht an der Schraube. Wir haben uns für 3 Löcher entschieden.

Ausrichten beim Anschrauben.

Natürlich zählt bei den wunderschönen Gläsern auch die Optik und ich wollte unbedingt den Schriftzug nach vorn ausgerichtet haben. Also einmal das Glas und den Deckel gut verschrauben. Von einer zweiten helfenden Hand gut an der Stelle festhalten lassen, wo es hin soll. Der Deckel darf beim Abschrauben nicht verrutschen. Wenn das Glas abgeschraubt ist, dann den Deckel mit Schrauben fixieren.

Das ganze dann 3 Mal wiederholen oder eben mehr. Wir haben erstmal nur 3 genommen, die Praxis wird zeigen, ob wir mehr brauchen. Praktisch ist, das man jederzeit auch die Größe wechseln kann, wenn man das Aufbewahrungssystem auch zuhause nutzt. Ich habe aktuell hier das 500ml und das 750 ml Glas von Westons.

Westons Home

Westons hat übrigens nicht nur schöne Aufbewahrungsgläser, sondern eine ganz wunderbare feine Auswahl an Dingen für Haus und Garten, Wohnen und Deko. Ich bin sehr verliebt in die wunderschöne Vase mit Henkel oder die Schwarze Milchkanne mit dem Weihnachtstannenzweig. Schaut unbedingt mal vorbei!

No Comments

Leave a Reply