0 In sanvie|garden

Meine Garten-Inspiration – Nina von du.ich.wir.zuhause

Ihr habt nach meiner Garteninspiration gefragt und neben Pinterest, wo ich so einige Gartenboards habe, gibt es natürlich tolle Instagram Accounts die eine wahre Inspiration sind. Einer meiner liebsten und dank Nina habe ich damals auch den passenden grau Ton für unser Haus gefunden ist: du.ich.wir.zuhause – Nina und ihr Mann machen unglaublich viel selbst und alles passt herrlich zueinander. Und ganz ehrlich, so eine offene überdachte Gartenhütte hätte ich auch gern! Ich erinnere mich noch gut an den schönen Weihnachtsbaum den Nina im Winter dort stehen hatte. Da kann man es sich also nicht nur im Sommer schön machen, sondern hat auch einen tollen Platz für eine kleine Glühweinrunde im Winter. Aber nicht nur die offene Gartenhütte ist eine tolle Idee, besonders spannend finde ich auch die Sichtschutzelemente mit Sitzgelegenheit, es gibt sie sogar mit Regalböden, das sieht auch toll aus und findet ihr bestimmt in ihrem Instagram Feed. Nina ist also mein erster Gast, den ich mit Gartenfragen löchern darf.

Liebe Nina, für alle die dich noch nicht kennen, wer bist du und wie lebst du?

Ich bin Nina und lebe mit meinem Mann Chris und unseren beiden Töchtern Lea und Mara in der Nähe von Ulm. Wir haben uns den Traum vom Haus vor 6 Jahren erfüllt und gestalten seit 5 Jahren nach und nach unseren Garten.

Wie groß ist euer Garten und was war die größte Herausforderung im Garten für euch?

Unser Garten ist rund 400 Quadratmeter groß. Die perfekte Größe um unsere vielen Ideen und Projekte unterzubringen. Wir leben mitten in der Stadt und neben unserem Grundstück ist eine alte Lagerhalle die nicht gerade den schönsten Ausblick bietet. Aber man kann eben nicht alles haben. Daher war uns wichtig einen Sichtschutz im Garten zu integrieren der nicht nur praktisch sondern vor allem toll aussieht. Wir haben einen Teil der offenen Grundstücksseite mit einem schwarzen Stahl-Sichtschutz mit Sitzgelegenheit verdeckt und werden die noch offenen 10 Meter mit einer Holzbretterwand verkleiden.

Dein liebstes Material im Garten?

Eindeutig Holz. Am Liebsten schwarz lackiert. Unsere Kräuterecke wirkt durch das schwarze Holz wie eine Art Leinwand vor der die grünen Kräuter nur so leuchten. Wege rund ums Haus haben wir mit Douglasiedielen gebaut und die mittlerweile schöne graue Patina passt toll zum gesamten Gartenfarbkonzept.

Deine liebsten Pflanzen und Blumen?

Im Frühjahr eindeutig die vielen weißen und schwarzen Tulpen im Garten. Ich habe mich bewusst für ein Farbschema bei der Pflanzenwahl entschieden. Bei uns gibt es hauptsächlich weiße Blumen. Das passt nicht nur zum Stil unseres Hauses sondern auch zu den modernen schwarzen Elementen im Garten. Meine liebste Pflanze ist neben unseren Hortensien der gefüllte Schneeball. Ein Strauch der schnell wächst und dessen (zuerst grünen, dann weißen) dichten Blütenbälle auch in der Vase toll aussehen.

Was ist dein Musst Have im Garten?

Ein Platz der sich im Sommer wie Urlaub anfühlt. Wir haben keinen Schatten auf der Terrasse und uns daher letztes Jahr eine offene Gartenhütte gebaut in der wir den kompletten Tag verbringen können. Gemütlich mit vielen Kissen, Hängematte und demnächst Outdoorküche lässt es sich dort vom Frühstück bis zum abendlichen Glas Wein selbst am heißesten Tag im Sommer aushalten.

Woher nimmst du deine Inspiration? Welches sind deine liebsten Garten-Accounts auf Instagram?

Die Grundidee für unsere Projekte haben wir selbst. Die Skizze wird dann optimiert durch das Sammeln von Inspirationen auf Pinterest und Instagram. Meistens mische ich dann viele Ideen zu einem Design. Auf den Garten von my.black.home bin ich etwas neidisch. So ein Wald direkt angrenzend an unseren Garten wäre schon was tolles.  

Danke, liebe Nina, ich freue mich sehr, dass du dabei bist!

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply