0 In sanvie|home

Moderne Gartenlaube – Unser neuer Lieblingsplatz

Wir haben schon immer überlegt, wie und wo wir im Garten ein schönes überdachtes Plätzchen schaffen können. Einen Ort an dem man vielleicht auch mal im Regen gemütlich draußen sitzen kann oder im Sommer schattig geschützt ein Buch lesen kann. Im April flatterte dann ein Werbeprospekt von Hornbach ins Haus und da sah ich unsere Lösung. Ich habe nicht lange gezögert, denn damals war der Preis deutlich niedriger als aktuell. Eigentlich hatten wir derzeit mit einem deutlich größerem Gartenhaus geliebäugelt, selbstentworfen, selbstgebaut und auch sehr schön, aber das hätte bedeutet, dass die Kinder ihr Spielhaus hätten räumen müssen und wir es abreißen, was zum jetzigen Zeitpunkt noch viel zu früh gewesen wäre. Denn zum einen war das Haus noch in Ordnung und es wurde vor allem nach Jahren endlich bespielt. Also sind wir von der Idee erstmal wieder ab und waren auf der Suche nach einer Lösung um die kaputten Stellen in der Hecke zu schließen.

Der Holzpavillon im Hornbach-Prospekt war perfekt, die Größe für uns genau richtig und so überlegte ich nicht lange und bestellte noch am selben Abend. Im Nachhinein eine gute Entscheidung, denn inzwischen ist die kleine Gartenlaube im modernen Design ganze 450€ teurer. Es gibt ihn auch noch in etwas größer aber dafür reichte bei uns der Platz gar nicht aus. Von April bis August dauerte es bis es dann soweit war. Aber pünktlich zum urlaub wurde er geliefert. Und wir hatten unser Projekt. Streichen, Aufbauen, Einrichten. Zu zweit gut machbar und mit der Anleitung auch leicht verständlich. Ursprünglich dachte ich, ich streiche ihn von außen dunkel grau, also RAL 7016, wie eigentlich alles im Garten, aber irgendwie war es mir dann doch zu duster, also habe ich eine Lasur gewählt, die mit etwas vergrautem Holz hoffentlich unserer Holzfassade am Anbau ähnelt mit der wir super zufrieden sind und die in Kombi mit dem dunklen Holz einfach sehr schön wirkt.

Holzpavillon – die moderne Gartenlaube

Und so sitze ich jetzt hier, in einem schön hergerichteten kleinen Gartenzimmer und tippe den Blogpost. Vielleicht wird es tatsächlich mein Sommerbüro, denn das W-Lan funktioniert hier ausgezeichnet. Unser kleiner Holzpavillon erinnert mich ein wenig an die Teepavillons von früher, nur deutlich moderner in seiner Form. Er ist nicht ganz geschlossen, so dass an heißen Tagen immer schön ein Lüftchen durchweht, aber dennoch überdacht, so dass es ideal ist, um auch mal Wäsche zu trocknen oder im Regen gemütlich Kakao zu trinken. Später ist es bestimmt auch ein toller Ort für die Jungs um sich mit Freunden abends zu treffen. Vielleicht bauen wir irgendwann noch eine Eckbank rein. Momentan mag ich es aber auch mit den zwei Stühlen und dem Sitzsack gern. Der Sitzsack ist dort auch perfekt vor Regen geschützt und muss nicht immer zurück ins Wohnzimmer ziehen. Ich habe für Innen eine schöne Hängeleuchte gefunden, die wie unsere Wegleuchten auch über Solar betrieben wird und so in der Dunkelheit schön den Raum beleuchtet. Ich freue mich schon riesig drauf mich hier im Winter mit Deko auszutoben, denn dann leuchtet die Lampe immer schon früh am Abend.

Unser kleines Poolhäuschen haben wir jetzt schon sehr ins Herz geschlossen und ich freue mich so, dass ich im April direkt zugeschlagen habe.

Weil ich ja weiß, dass es immer viele Interessiert, die Solarleuchte ist von Lumisky, der Holzhocker von Action, Kerzenständer alt, der Loungechair von JYSK aus den Niederlanden, der Sitzsack von Sack it, der Schrank ist von Ikea und der Korb mit dem Olivenbäumchen von Maison du Monde

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply