GARTENLIEBE

Die liebe Nadine zeigt einmal im Monat die Veränderung ihres Gartens, ich finde das total spannend und glaube das nehme ich mir für nächstes Jahr auch mal vor. Wir hingegen haben unseren Salat dieses ja irgendwie verpasst. Erst war er zu klein, aber dann auf einmal PENG – riesen Groß. Jedes Wochenende wenn ich ihn ernten wollte, lag wieder neuer Nachschub in der Biokiste und so ist es passiert, dass der Salat irgendwann zu blühen anfing. Aber das sieht so wunderschön aus, dass ich es euch unbedingt zeigen wollte. Ich überlege sogar schon, ob ich mir davon nicht ein Poster drucken lassen soll. Das graugrün in Kombination mit dem Aubergine und dem grau vom Himmel gefällt mir sehr, oder was meint ihr?

salat_2

salat

Weiße Ware in schön – in richtig schön

Weiße Ware, wie das klingt. Ich habe mal eine Zeit bei einem Online Händler für Allerlei Elektroartikel gearbeitet und mich lange Zeit gefragt, was diese Bezeichnung wohl genau bedeuten mag – Weiße Ware. Inzwischen weiß ich, dass dazu alle Küchenelektrogeräte zählen, auch dann wenn sie nicht weiß sind, wie zum Beispiel unsere neue Edelstahlkühl-Gefierkombination von Panasonic. Technik Artikel, auch die aus dem weiße Ware Bereich sind eigentlich nicht Hauptbestandteil dieses Blogs, aber wie ihr ja wisst bauen wir an und mit dem Anbau wird unsere Küche von Raum A in Raum B umziehen. Und ich habe das Gefühl so manche Gegenstände in unserer alten Küche werden diesen Umzug nicht mehr überleben. Unter anderem auch unser Einbaukühlschrank. Als also die Anfrage kam, ob ich nicht Interesse hätte über den neuen Designkühlschrank mit allerlei spannenden Feature zu schreiben konnte ich einfach nicht nein sagen. Denn diese Anfrage kam wie gerufen.

panasonic_kuehlschrank_7

panasonic_kuehlschrank_6

Und ich muss sagen ich finde den Kühlschrank wirklich schick. Und er erfüllt alle Anforderungen, die ich an einen Kühlschrank stelle, wenn nicht sogar mehr. Diese neuen Gemüsefächer finde ich echt spannend. Ich habe mich immer schon gewundert, warum mein schönes Biokisten-Gemüse immer nur so kurz Zeit hält und mich geärgert, dass es dann doch an die Kaninchen verfüttert wurde, weil wir mit dem Essen nicht hinterher kamen. Jetzt weiß ich, dass das fehlende Licht das Problem ist. In unserem neuen Kühlschrank wird nun konstantes Sonnenlicht simmuliert, so dass das Gemüse wie frisch geerntet bleibt vom Geschmack und Nährstoffgehalt. Ebenfalls unterstützend wirkt die Breathe Tech Membran. Ich finde das klingt großartig und ich bin gespannt wie sich der Langzeittest macht. Sogar ein extra Fach für Fleisch und andere EMpfindliche Lebensmittel die am besten bei um die 0°C gelagert werden gibt es. Ich musste herzlich lachen als ich die Bezeichnung des Fachs laß – so ein Chillcase hätte ich auch gern, aber bitte auf um die 25°C, mit Sonnenliege und Meeresrauschen. Weitere Funktionen wie die FlexLift und auch das Maxi Eisfach werden wir sicher schnell lieben lernen. Besonders freue ich mich darüber, dass nun endlich die Eismaschine der Kitchenaid einziehen kann. Denn das Fach im Panasonic NR-BN31EX2 ist endlich groß genug. Daher lieber Weihnachtsmann – mit diesem Geschenk würdest du uns allen viel Freude machen! Denn schließlich essen auch die Kleinen gerne Eis.

panasonic_kuehlschrank_4

panasonic_kuehlschrank_3

panasonic_kuehlschrank_2

panasonic_kuehlschrank

Dieser Post ist in Zusammenarbeit mit Panasonic entstanden!

Bitte etwas mehr GOLD

Immer diese Farbtrends, wobei ich weiß gar nicht so genau ob Gold gerade Trend ist. Mir gefällt es jedenfalls gerade sehr. Während ich Jahrelang alles was gold war verabscheut habe und auf keinen Fall auch nur eine goldene Öse an der Tasche haben wollte, so gibt es jetzt einiges an Gold in unserem Leben. Angefangen hat es mit meinem Handy – da fand ich die goldene Version irgendwie am Schönsten und so bin ich nach und nach immer wieder über neue goldene Sachen gestolpert. Neulich habe ich ein wunderschönes Goldenes Letterpress Poster bei der lieben Celine von Poulefolle bestellt – die ist gerade auch mächtig im Goldrausch. Und wenn ich an meine Weihnachtskarten dieses Jahr denke, dann glaube ich werden die auch goldig. Ein paar weitere, praktisch, schöne Goldstücke habe ich im Shop von Eulenschnitt gefunden. Diese Papiersäcke sind superpraktisch um große Teile der Kinder zu verstauen. Wie zum Beipspiel unsere Puzzlematte oder die Puzzlestraße. Da passt einiges rein und sie sehen auch noch schick aus. Ich finde gold passt auch prima zu der weiß/Holz-Kombi auf die ich gerade total stehe. Ich glaube das werden nicht die letzten goldene Stücke hier im Haus sein. Denn gerade für die neue Bilderwand die ich für den Anbau schon im Kopf habe werde ich sicher noch das ein oder andere Poster oder eine Karte finden.

goldig_8 goldig_7 goldig_6 goldig_5 goldig_4 goldig_3 goldig_1

Ein neuer stamm[tisch]

sommerwohnzimmer_2

Ich habe neulich entsetzt festgestellt, dass Ikea unseren Esstisch aus dem Programm genommen hat. Schade, denn eigentlich fand ich ihn ganz praktisch, unauffällig und zeitlos. Aber unser hat eine dicke Macke, mitten auf der Tischplatte ist ein Loch. Wenn wir mal dran essen dann schmiert Emil immer etwas rein und ich kratze es am Ende wieder raus. Täglich habe ich da keine Lust zu. Zudem habe ich immer das Gefühl ich muss was rüber stellen wenn Besuch kommt. Es sieht einfach nicht schön aus, wenn Spanplatte kaputt ist, was bei Echtholz Charme hat, funktioniert da leider überhaupt nicht. Daher soll in unser neues Esszimmer auf jeden Fall ein neuer Tisch mit einziehen und ich habe da was spannendes gefunden, was vielleicht auch für euch Interessant ist: stamm[tisch] ist ein junges Startup, das gerade auf der Suche nach Testkunden ist. Dort bekommt man individuell angefertigte Echtholztische in verschiedenen Designs und Möglichkeiten gerade bis zu 40% günstiger.

Ein großer Echtholztisch wäre ein Traum. Am liebsten in Eiche, vielleicht mit weißen, leichten Beinen, so wie ich sie bei HAY im Dänemark Urlaub gesehen habe? Oder doch lieber die schweren schwarzen Beine, rustikal, aber dennoch modern in Kombination mit dem Betonboden, den wir gerne hätten. Hach, das wäre schick! Ich glaube ich ruf da mal an und lass mich von dem stamm[tisch] Team beraten. Ich finde das klingt sehr vielversprechend.

 

15

 

 

Das Familienbad putzt sich raus

Es wurde Zeit, dringend Zeit! Zeit fürs Bad! Ein Raum den nur wir vier betreten, der oft etwas vernachlässigt wird und häufig eine sinnflutartige Überschwemmung erleidet, wenn die Jungs die Badewanne stürmen. Unser Familienbad. Die letzten Monate hatte ich eine Malm Kommode zur Aufbewahrung von Handtüchern, Cremes und Toilettenpapier dort stehen, es war eng und sie hat die Fluten auch nicht besonders gut vertragen. Also wurde es Zeit für Ersatz. Nicht für die Handtücher, aber für all die anderen Dinge und die haben wir direkt so hoch angebracht, das Emil dort nicht ran kann. Denn neulich erwischte ich ihn dabei wie er mit der Kindernagelschere versuchte sich die Haare zu schneiden. Da ich das als Kind selber gemacht habe und die Fotos kenne, wollte ich uns allen dieses Unglück ersparen. Nun wird alles sicher und vorerst nur für Mama und Papa erreichbar im schmalen Badschrank vom Schweden aufbewahrt. Seit dem wir eingezogen waren hatten wir einen Spiegel einfach nur angelehnt an der Wand im Bad. Nicht schön und auch nicht praktisch. Gerade mit den Jungs, wo sich der erste manchmal heimlich auf dem Weg ins Bad macht, um dort mit Zahnpasta im Gesicht so zu tun als würde er sich rasieren. Da sollte der Spiegel schon fest hängen. Und da sich rund im GästeWC schon so gut macht, haben wir uns für diesen tollen Schneider Spiegel von Objekte unserer Tage entschieden. Passend dazu haben wir griffbereit über der Badewanne die Hoffmann Wandhaken. Im Nachhinein hätte ich sie vielleicht lieber in Schwarz genommen, denn der Schrank vom Möbelschweden passt farblich nicht so ganz dazu. Aber das fangen zum Glück die Korbaccessoires auf die ich dazu gekauft habe, denn die haben sowohl den hellen grünlichen Holzton, wie auch den gelblichrötlichen Ton der Haken. Also doch alles gut!

Kennt ihr die dänische Marke zone denmark? Ich habe mich im Dänemark Urlaub schwer verliebt in das schöne, schlichte Design und so sind wir jetzt stolze Besitzer der ZONE NOVA ONE Serie in schwarz. Sie fühlt sich so toll an, von außen matt gummiert und innen hochwertig, glänzendes Porzelan. Eigentlich fast zu schade für ein Bad wo sich auch Kinder aufhalten, aber ich konnte einfach nicht wieder stehen. Praktisch ist auch das die Toilettenbürste verdeckt ist. Für Emil und Paul haben wir den praktischen Tritthocker von naturehome im Bad. Damit kann der Große sich alleine die Zähne putzen und Hände waschen. Eigentlich reicht für ihn sogar die untere Stufe. Paul hingegen kommt mit der zweiten Stufe super am Waschbecken an und da er gerade anfängt mit dem Stehen üben wir so schon das Händewaschen. Daher ist er gerade für zwei unterschiedlich große Kinder praktisch, stabil und sieht zudem noch toll aus. Der wird hier sicher noch lange im Einsatz sein und später mir als Tritt dienen oder sogar als Gästehocker mit im Wohnzimmer stehen. Verstecken braucht er sich definitiv nicht und ich freue mich sehr, dass wir ihn ausprobieren durften.

Bad_1 Bad_2 Bad_3 Bad_4 Bad_5 Bad_6 Bad_7 Bad_8 Bad_9 Bad_10

Tritthocker – naturhome*
Handtücher – Ikea
Zahnpustbecher, Seifenspender, Toilettenbürste – zone denmark
Spiegel und Wandhaken – Objekte Unserer Tage*
Körbe – Ikea
Badschrank – Ikea
Badematte – Ikea
Schwarzes Utensilo – Norman Copenhagen
Füchse – nordkinder

*  Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit naturehome und Objekte unserer Tage entstanden – lieben Dank dafür!

Heute hier morgen da.

Wir haben seit Tagen Temperaturen um die 26 Grad und es wurde muckelig warm in meinem Arbeitszimmer, dem kleinen Raum mit den vielen Fenstern. Da sich der Anbau nun doch etwas verzögert, habe ich meinen Schreibtisch genommen und bin mit ihm wieder nach unten gezogen. Ich hätte es schon eher tun sollen, denn ich bin schwer verliebt in meinen neuen, alten Arbeitsplatz. So leicht, so aufgeräumt, so leer – da sprudeln die Ideen nur so und das ist prima. Denn ich will die Sommerpause vom dawanda Shop natürlich nicht nur zum Faulenzen nutzen, nein! Ich möchte mich auch an die Gestaltung neuer Produkte machen. Vielleicht sogar etwas abrücken vom Baby-Kinderthema. Mal sehen. Ich freue mich jedenfalls nun hier zu sitzen und sende euch liebe Grüße aus dem kühleren Homeoffice.

arbeitszimmer_6

arbeitszimmer_5

arbeitszimmer_4

arbeitszimmer_3

arbeitszimmer_2

arbeitszimmer_1