Verpackungsopfer – Bilder aus der Küche

Da hat es uns neulich mal wieder in den großen Famila zum Einkaufen verschlagen und ich glaube ich habe schon lange nicht mehr so im Supermarkt eingekauft. Eigentlich brauchten wir nichts besonders, nur die grundlegenden Dinge, wie Milch, Butter, Brot und frisches Obst und Gemüse. Aber beim durch schlendern bin ich auf die verschiedensten Leckereien gestoßen und ein besonders toller Fund war der schöne und leckere Joghurt von Hemme Milch. Schwarze Joghurtbecher habe ich noch aus London in Erinnerung. Ziemlich seltsam für ein Milchprodukt und ich glaube meine Oma hätte ihn auch nicht gekauft. Aber ich fand die Verpackung so ansprechend, dass ich ihn unbedingt probieren musste und es hat sich gelohnt. Ganz klar bin ich da ein Verpackungsopfer. Wenn es schön aussieht, dann bin ich durchaus bereite mehr Geld dafür zu bezahlen. Ich denke in dem Moment glaube ich gar nicht drüber nach, sondern stelle mir vor, wie ich den Kühlschrank öffne und mich eine schön sortierte Joghurtreihe mit hübscher Verpackung anlächelt und schon habe ich das gute Stück im Einkaufswagen. Gehts euch auch so? Ich habe aber eine Entschuldigung. Es muss ganz klar vererbt sein, denn die Essigflaschen habe ich von meiner Mama zu Weihnachten bekommen und die haben eine ähnlich schöne Verpackung.
 

kueche_1

kueche_5

kueche_4

kueche_3

kueche_2

Barefoot Living

 

barfootliving_lieblingeVor ein paar Wochen bekam ich eine Mail mit einer Einladung, da stand: “Til Schweiger möchte ausgewählten Bloggern in kleiner Runde seinen Onlineshop Barefoot Living und die Geschichte dahinter vorstellen”.  Mich??? Na sowas, das ist ja mal eine Ehre! Den Shop kannte ich bereits, denn ich lese liebend gern beim Arzt in Klatschmagazinen wie der Gala und beim Arzt war ich in der Schwangerschaft ja ab und an mal. Aber nun nach der persönlichen Einladung, die ich leider absagen musste, wollte ich doch mal genauer schauen, was der Shop von Til und seinem Bruder so zu bieten hat und ich bin schwer begeistert. Der Stil der Barefoot Living Produkte ist genauso besonders wie der Stil, der Til Schweiger Filme – urig, gemütlich, natürlich und auffallend schön! Ob Keinohrhasen oder Honig im Kopf, in die Filmkulissen wäre ich am liebsten immer direkt eingezogen – ihr auch? Ein bischen was aus den Filmen kann man sich nun nach Hause holen und es macht wirklich Spaß bei Barefoot Living zu stöbern. Ich habe euch mal meine Lieblinge zusammen gestellt. Eins davon ist auch bei mir eingezogen und macht den Essplatz im Wohnzimmer jetzt noch gemütlicher. Ich würde es allerdings gern dauerhaft in der Küche aufhängen, mal schauen ob ich meinen Mann davon überzeugen kann, besonders stabile Dübel in unsere Holzdecken zu schrauben.

barfootliving_6

barfootliving_5

barfootliving_4

barfootliving_3

barfootliving_2

barfootliving

 

Dieser Post ist in Zusammenarbeit mit Barefoot Living entstanden!

Eine neue Lieblingsecke auf dem Flur

Unser Flur oben ist für den Winter über zum neuen Kuschelplatz geworden. Hier wird gestillt, vorgelesen oder auch einfach mal das Feuerwerk vom großen Laternenumzug bewundert. Ich mag unserem Flur oben sehr, er ist für unser kleines Haus relativ groß, sehr hell durch die beiden Fenster und ich kann mir gut vorstellen, da er so im Mittelpunkt von allen Zimmer ist, werden die Jungs dort später gern spielen. Eigentlich standen dort immer zwei Kommoden, die sind jetzt umgezogen, eine ins Bad und die andere ins Schlafzimmer – da war Platz für den Sessel und ich finde der macht sich dort super. Im Schlafzimmer haben wir ihn immer nur als Ablage für Klamotten genutzt und dafür ist er doch zu schade. Da wir nun auch endlich dort die alten Rollos, die man schon nicht mehr hochziehen konnte und die immer unten waren gegen Plisees getauscht habe, habe ich die Haken der Rollos dafür genutzt um zwei weiß gestrichene Zweige und etwas Winterdeko dran aufzuhängen und endlich habe ich auch die Bildergalerie aktualisiert und klein Paul mit dazu genommen – jetzt ist alles komplett und darf den Winter über so bleiben, bis ich eine neue Idee habe!

 

flur_oben_2

flur_oben_1

flur_oben

flur_oben_5

flur_oben_4

flur_oben_6

flur_oben_3

Weihnachtsdeko 2015

Ich bin dieses Jahr äußerst zwie gespalten was die Weihnachtsdeko angeht. Ich habe viele schöne klassische rot-weiße Dekosachen und ich finde, gerade für Weihnachten mit Kindern ist rot weiß die perfekte Weihnachtskombi, aber irgendwie mag ich es auch schlicht und modern. Und da ich mich nicht beherrschen konnte und auch dieses Jahr wieder in verschiedensten Läden neue schlichte Dekoelemente gekauft habe, gibt es bei uns neben der Kinderecke noch eine Mama-Weihnachtsdekoecke. Weiß und schwarz und Kupfer sind da die Farben. Da wir ja eh unser Wohnzimmer zur Hälfte als Kinderzimmer nutzen, habe ich das ganze nun aufgeteilt. Rund um den Essplatz ist es schlicht – in der Kinderecke dafür rot-weiß bunt. So sind alle gut bedient.

xmas_2015-4
xmas_2015-5

xmas_2015

xmas_2015-3

xmas_2015-2

xmas_2015-1

 

Dieser Post ist in Zusammenarbeit mit Räder entstanden.

Tante Tanne zieht ein

… und das bei uns immer schon zum ersten Advent. Denn da beginnt für mich die Weihnachtszeit und zur Weihnachtszeit gehört für mich auch der Tannenbaum. Dieses Jahr haben wir ein Experiment gewagt. Mit zwei Kindern im Auto ist es nämlich unmöglich noch einen Weihnachtsbaum zu transportieren und auch zu Fuß ist das mit den beiden im Kinderwagen nicht wirklich gut möglich, da fehlt einfach hier der Schnee, so dass man ihn hätte auf den Schlitten spannen. Eine liebe ehemalige Arbeitskollegin schrieb mir im Oktober von Ihrer Freundin, die sich an ein Herzensprojekt gemacht hat und da war die Entscheidung schnell gefalle. Wir haben einen Tannenbaum online bestellt über die süße Seite “Tante Tanne” von Carina. Tannenbäume frisch vom Feld aus Deutschland, direkt ins Wohnzimmer – das klingt super! Und es hat auch alles super geklappt. Einen Tag nach Bestellung klingelte der Paketbote von DPD und stand mit einem langen, schmalen Paket in der Tür. Wie man es kennt war der Tannenbaum in ein Netz gewickelt und dann im Karton sicher verpackt. Das er frisch war konnte man super an den noch feuchtem Laub erkennen, das er zwischen manchen Zweigen hängen hatte und optisch hat er auch eine wunderschöne Tannenbaumform. Wir haben uns für einen Baum Gr. L entschieden und er passt auch ungesehen von der Größe prima ins Wohnzimmer. Nicht zu klein und nicht zu groß. So hat Emil auch noch genug Platz zum Spielen.

In Sachen Tannenbaum Deko konnte ich mich lange nicht entscheiden – klassisch rot, extra für Emil oder wieder weiß wie im letzten Jahr. Nach kurzem stöbern auf der Tante Tanne Seite war schnell klar gar nichts von beiden. Wir probieren es diesmal mit rosa. Man kann passend zur Tannenbaum Größe ein Schmuckset dazu bestellen, das preislich mehr als in Ordnung ist und das haben wir getan. Dazu passen prima die Kupfer Sachen die ich dieses Jahr gekauft habe und mein altes Bauernsilber. Aber auch sonst finde ich die Farbkombi echt süß! Was meint ihr?

Wir haben dieses Jahr auch das erste Mal kabellose Tannenbaumkerzen – ich bin gespannt wie sie sich die Zeit über machen. Beim Schmücken hat es jedenfalls einiges erleichtert und ich finde mit weniger Kabel sieht der Baum auch gleich viel besser aus. Die tolle Tannenbaumdecke hat mir übrigens meine liebe Schwiegermama genäht. Auf der Rückseite ist sie weiß mit schwarzen Tannenbäumen. Eigentlich wollte ich die Seite nehmen, aber der neue Tannebaumständer wirkte einfach viel besser auf der dunkelgrauen Sternchen Seite. Ich freue mich auf die Weihnachtszeit mit unserem schönen Baum und werde nächstes Jahr bestimmt wieder ganz entspannt online den Baum bestellen! Habt noch einen schönen ersten Advent!

tantetanne_7

tantetanne_1

tantetanne_6

tantetanne_2

tantetanne_5

tantetanne_4

tantetanne_3

 

 

Rot weiße Weihnachten für die Kleinen

xmas_2015-kids-1

Das ist sie, die Weihnachtsdeko der Kinderecke – ganz klassisch rot-weiß! Sehr verspielt und wunderbar kitschig! Und eigentlich gar nicht mein Geschmack momentan, aber ich möchte gerne ein besonderes Weihnachtsgefühl für Emil schaffen und neben ganz viel Weihnachtsliedern, Kerzenschein und Familienzeit gehört da auch die Weihnachtsdeko dazu und die fällt dem kleinen Mann einfach mehr auf, wenn sie bunt ist. Emil findet es auch tatsächlich klasse und bestaunt all die unterschiedlichen Dinge am Drahttannenbaum mit Begeisterung. Noch habe ich mich nicht entschieden ob auch der Weihnachtsbaum rot weiß geschmückt wird oder doch in einer anderen Farbe. Er wird dieses Jahr auf jeden Fall schon früh einziehen, damit wir ihn die Weihnachtszeit über genießen können. Da mit zwei Kindern im Auto wenig Platz ist einen Tannenbaum zu transportieren und auch zu Fuß es eher schwierig ist, haben wir uns entschieden dieses Jahr einen Baum online zu bestellen und da habe ich eine tolle Seite gefunden. Ich bin schon so gespannt drauf!

xmas_2015-kids-5

xmas_2015-kids-4

xmas_2015-kids-3

xmas_2015-kids-2