0 In sanvie|design

Ein Teppich der entspannt.

Dieser Post enthält Werbung für ADAMA

Erinnert ihr euch an meinen letzten Post zum Thema Vinylmatten? Ich bin großer Fan – wir haben jetzt seit mehr als zwei Jahren solche Matten im Haus, besonders an den Stellen, wo es schnell dreckig wird, wie im Eingangsbereich oder vor der Küchenzeile bei Spühle und Herd und sie schützen dort nicht nur unseren furchtbar empfindlichen, weißen Vinylboden, sondern sie sorgen auch dafür, dass ich viel entspannter im Alltag bin. Denn diese Teppiche können zaubern.

Lange, lange habe ich mir einen Vinylteppich für den Bereich unter unserem Esstisch gewünscht. Ich will mich damit selbst austricksen, was das Thema Gelassenheit und Sauberkeit angeht. Denn natürlich ist es mit Vinylteppich nicht sauberer bei uns unterm Tisch, ABER durch das schöne Muster sieht es einfach sauberer aus, als auf weißem Fußboden. Und allein die Optik entspannt mich und sagt mir nicht immer wieder, du musst jetzt noch sauber machen, bevor die dich aufs Sofa setzt, sonst ärgerst du dich, wenn du morgen früh in die Küche kommst.

Jetzt ist endlich großer Vinylteppich unterm Esstisch eingezogen und ich freue mich so sehr über diese Form der Entspannung.

Als ich mich auf die Suche nach dem passenden Teppich gemacht habe, bin ich immer wieder bei ADAMA hängen geblieben, die Muster waren einfach zu schön und ich wollte meinen Teppich unbedingt diesmal in Europa bestellen. ADAMA ist ein Spanisches Label, mit Sitz in Barcelona und der Versand lief völlig problemlos.
Lange Zeit habe ich überlegt, welches Muster ich nehmen soll. Am liebsten hätte ich dieses genommen, aber ihr seht, auch da wäre viel weiß gewesen und es hätte sicher toll ausgesehen, aber die Entspannung wäre bei dem Kauf nicht inklusive gewesen. Also habe ich wochenlang die schönen Designs durch stöbert und hin und her überlegt, bis ich irgendwann beim Modell DREAM gelandet bin. Was soll ich sagen, es war die richtige Wal. Er passt prima bei uns rein und sieht so schön aus. Der Druck ist anders, als ich es bisher kenne gestochen scharf und sehr hochwertig. Das Material ist deutlich weicher und wird bestimmt durch die schwere unseres massiven Tisches ordentlich eingedrückt – da er nur für unter dem Tisch vorgesehen ist, wird das für uns aber überhaupt kein Problem sein.Er macht den Raum wohnlicher, so ist das ja immer mit Teppich, es wirkt zwar erstmal kleiner aber eben auch behaglicher. Vom Fußgefühl ist kein Unterschied da, denn es ist ja auch ein Vinylboden und kein flauschiger Teppich, aber bei all den Essenresten und Krümeln die runterfallen wäre das auch keine Option gewesen. Zudem habe ich ja schon mal erzählt, das mein fleißiger Helfer, der Kobold von Vorwerk dort super rüber fährt und somit weiterhin gründlich sauber machen kann, wenn ich eben nicht fege. 

Apropos fegen – kennt ihr diese Gummibesen aus dem Friseurladen? Die eigenen sich super um Kinder-Essensreste, gern auch flüssige zusammen zu kehren und erleichtern mir die Arbeit in der Küche ungemein. Neben dem Kobold ist dieser Gummibesen und ein Kehrblech mein liebstes Putzwerkzeug und perfekt zum Reinigen von Vinylböden. Gewischt wird bei uns oft nur mit Wasser. 

Aktuell gibt es bei ADAMA PIEZAS CON ALMA bei Newsletter Anmeldung und Erstbestellung gerade 25% – das lohnt sich vor allem, wenn man einen größeren Teppich sucht. Sehr cool finde ich ja auch das Design SUBWAY oder CITY – welches gefällt euch am besten?

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply