0 In Anzeige/ sanvie|garden

Hallo Sommerferien – Tipps für den Urlaub zuhause

Dieser Post enthält Werbung für Connox

Wir haben Ferien – 3 Wochen hat die Krippe zu und auch der Kindergarten und alle Schuleltern wissen es ja, es stehen uns auch die ersten 6 wöchigen Sommerferien bevor. Wir werden neben einer kleinen Reise in die Pampa (da ist wirklich nichts los!) zuhause bleiben und das ist natürlich der beste Grund es sich noch mal so richtig schön zu machen, vor allem im Garten. Denn ich hoffe jetzt einfach mal, dass die nächsten 3 Woche die Sonne jeden Tag vom Himmel lacht und wir so wie heute einfach die meiste Zeit in unserem Garten und somit in unserem Outdoor-Wohnzimmer verbringen können. Gern auch abends und überhaupt. Ich finde es ist wahnsinnig schwer zuhause richtig Urlaub zu machen, abzuschalten und mal nichts zu tun. Wir suchen uns immer irgendwelche Projekte, die zwar Spaß machen, aber eben auch wieder einen kleinen Rattenschwanz an Choas mit sich bringen. Eins davon steht auf unserer Auffahrt und wird uns hoffentlich die nächsten Sommerferien in den Urlaub begleiten.

Das Urlaubsgefühl im eigenen Garten

Da ich aber tatsächlich nach der Corona Zeit nicht so wirklich Lust auf weitere Projekte habe, möchte ich so gern, dass was wir haben auch mal genießen. Aber es ist schwierig mit den Kindern im Garten ein Buch zu lesen, für mich weitaus schwerer als irgendein Projekt mit den Kids umzusetzen. Ich weiß nicht warum das so ist. Also habe ich mir eine Art Urlaub-Zuhause-Entspannungs-Strategie überlegt.

Diese beinhaltet:

  • Morgens eine runde durch den Garten und den Blumen beim wachsen zu sehen
  • Auch mal rumsitzen. Sich ein Buch oder eine Zeitschrift nehmen und neben den Kindern auf dem gemütlichen Sitzsack einfach mal Platz nehmen.
  • Einen zweiten Kaffee auf der Terrasse trinken
  • Auch mal Draußen essen, denn das machen wir tatsächlich selten.
  • Im Schatten einfach mal wegdösen
  • Die Füße in den Pool hängen lassen, egal wie warm es ist.
  • Draußen spielen, ob Vier gewinnt oder Winkinger Schach oder vielleicht doch ein Gesellschaftsspiel
  • Abends die Lichterkette und die Windlichter an machen und den Kindern einfach mal Butscherzeit im Garten zu lassen, bis sie zu allem zu müde sind
  • Danach mit einem Glas Wein auf den Lounchmöbeln sitzen und die Ruhe genießen
  • Wenn man viel Draußen ist, dann ist das Chaos drinnen auch leichter zu ertragen, bzw. es sollte einfach ignoriert werden

Gestaltung des Outdoor-Wohnzimmers

Um es richtig bequem zu haben, habe ich zum einen vom Holland Ausflug ein cooles Loungesofa mitgebracht und zum anderen bei Connox einen langersehnten Wunsch meines Mannes erfüllt – einen Outdoor Sitzsack von Sack it. Die beiden sich super. Zusammen mit dem Poof und dem Holztablett gibt das eine prima Kombi ab und so können wir dort prima faulenzen. Für Abends gibt es aus der eigenen Kollektion von Connox, der Connox Collection, total tolle Outdoor-Lichterketten, die mit hochwertigen Glasglühbirnen einfach schön aussehen und es abends so richtig gemütlich machen. Auch wenn ich Draußen nicht besonders viel Deko rumstehen habe, wegen der Jungs und weil es mich nervt immer alles bei schlechtem Wetter oder plötzlichem Gewitter wieder einzuräumen, habe ich mir jetzt diese zwei wunderschönen großen Windlichter bestellt, die ich einfach bei schlechtem Wetter auf unsere große Sitzfensterbank in der Küche stelle und so schnell Deko draußen habe, aber eben auch schnell wieder aufräumen kann. Alle Sachen von Sack it sind übrigens bei Connox gerade im Sommer-Sale.

Ich freue mich auf unsere Zeit im Garten und bin mir sicher, wir finden auch dort Entspannung und Urlaubsgefühle.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply