3 In Anzeige/ sanvie|home

Inspiration fürs Frühlingsfrühstück

Dieser Post enthält Werbung für de Bijenkorf

Letztes Wochenende war er kurz da – der Frühling. Aber ein zweiter großer Sturm hat ihn genauso schnell wieder weggepustet, wie er gekommen war, dennoch haben die 15 Grad so richtig Lust auf mehr gemacht – mehr Sonne, mehr Draußen sein, mehr Frühlingsfarben. Mir kribbelt es immer noch in den Fingern und ich überlege wo ich neue Frühlingsfarben im Haus einziehen lassen kann und habe mich erstmal für den Frühstückstisch entschieden.

So ein gemütliches Frühstück mit Freundinnen, das wäre schön! Oder vielleicht das Osterfrühstück mit der Familie? Egal was, es darf hell und freundlich auf dem Tisch werden. Besonders freue ich mich darüber, dass ich endlich den Anfang für unsere neue Geschirrserie gemacht habe. Schon lange war ich auf der Suche nach neuen Tellern, denn unsere haben alle einen Sprung, aber das ist auch kein Wunder, denn ich esse von den Tellern seit dem ich von Zuhause ausgezogen bin und das ist inzwischen nur auch schon ein paar Jahre her – puh, daran merkt man immer wie alt man eigentlich schon ist. Aber gut, unser schlichtes weißes Geschirr hat so seine Macken über die vielen Jahre bekommen und ich habe mich dafür entschieden, dass schöne Geschirr von Broste Copenhagen als Ersatz, ganz langsam aufzufüllen. Endlich kann ich mir also wieder was von den Verwandten zu Weihnachten wünschen – einen Teller oder vielleicht eine Salatschale. Es gibt allerlei schönes in der Nordic Sand Reihe und ich bin schon ganz happy mit unseren vier, ach nein fünf neuen Müsli Schalen und den flachen Frühstückstellern.

Für ein wenig Farbe, sorgen die schönen rosa Tassen von Food Stories, von denen auch die schönen Gläser und die Karaffe mit schwarzem Verlauf sind.

Ich mag die Zusammengewürfelte Kombi total, sie passt gerade irgendwie so gut zu uns. In meiner alten Geschirrserie hatte ich alles in weiß – total langweilig. Klar, irgendwie zeitlos, aber eben auch trostlos. Und ich habe zu dieser Serie vor allem Unmengen an kleinen Tassen, samt Untertassen – Untertassen – ein Ding, was ich noch nie wirklich benutzt habe und was ich bald ausziehen lassen werde. Wir benutzen eh immer nur unsere Becher, oder eben diese schönen neuen rosa Tassen. Im Alltag gibt es bei uns keine Untertassen und inzwischen auch nicht mehr zu besonderen Anlässen. Also weg mit allem was Platz im Haus wegnimmt.

Dekorieren mit Trockenblumen

Ich habe mir zum Geburtstag einen Trockenblumenstrauß von The Colvin geschenkt – Trockenblumen sind ja gerade total im Trend. Ein Trend den ich super finde und ebenso nachhaltig, denn im Grunde braucht man genau einen großen Strauß Trockenblumen und kann diese dann ganz individuell gestalten und zu verschiedenen Zwecken nutzen. Ich habe meinen Strauß zum Beispiel direkt zerteilt und ein paar rosa Elemente mit Pampasgras und Hafer gemischt und ein paar weitere Zweige mit meinen Trommelstöckchen, die ich schon seit Jahren habe, die lassen sich nämlich auch super Trocknen. Auch mein letzter Eukalyptus ließ sich gut trocknen und hat immer noch seine schöne Farbe. Perfekt also um mit diesen Varianten und natürlich Kerzen den Tisch etwas zu dekorieren.

Stoffservietten statt Wegwerfservietten

Ich habe für uns inzwischen Stoffservietten, die ich immer wieder waschen kann und die nicht in den Müll müssen. Für Kindergeburtstage nehme ich zwar noch das, was sich an normalen Papierservietten über die Jahre angesammelt hat, aber mein Ziel ist es, da keine neuen mehr nach zu kaufen, sondern einfach bei Stoff zu bleiben. Ich finde zudem, dass es deutlich schöner aussieht und auch Stoffservietten lassen sich falten, bzw. wie auf den Bildern zu einfachen Hinguckern gestalten.

So geht´s: Osterhasen-Servietten falten

Lege die Serviette vor dir aufgeklappt hin, falte ein Dreieck. Jetzt beginne mit der Spitze des Dreiecks und falte immer wieder hin und her eine Art Streifen. Diesen legst du dann um das Ei und bindest ihn mit Garn zusammen. Fertig – Perfekt fürs Osterfrühstück, denn das ganze sieht ein wenig aus wie ein kleiner Osterhase – die Jungs fanden es auf jeden Fall toll, ihr Ei so auspacken zu können.

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply
    Trine Saurstroe
    04/14/2020 at 18:05

    Hallo Kerstin,
    sehr hübsch ist dein Frühstückstisch geworden. Ich bin ja so ein Frühstückmensch, wenn die Zeit es zulässt, ist es die beste Mahlzeit vom Tag.
    Bin eigentlich hier gelandet, weil ich mich Trockenblumen herumschaue. Ich liebe auch den Trend so! Trockenblumen sind so vielfältig. Was sind es für Pinke Blüten/Gräser was am Tisch liegen? Sie sehen so niedlich aus!
    Danke und kommt gut in die neue Woche!
    liebe Grüße
    Trine von Parsley of Happiness

    • Reply
      Kerstin
      04/15/2020 at 11:21

      Liebe Trine, ich weiß leider gar nicht so genau was das für Blumen sind, aber alle Trockeblumen die ich habe sind aus einem Strauß von Colvin.

  • Reply
    Patrick
    04/10/2020 at 10:41

    Die Deko sieht wirklich schön aus. Mir persönlich fehlt da aber noch ein schöner Kaffeebereiter der einen herrlichen Duft in die Luft zaubert ;)

  • Leave a Reply