0 In sanvie|design

Ordnung – ein seltener Anblick gerade

Dieser Post enthält Werbung für Adama Alma

Dank Corona herrscht bei uns nun seit mehr als 12 Wochen Ausnahmezustand. Wie bei so vielen Familien sind unsere 3 Kinder alle seit Mitte März zuhause und wenn ich mich im Haus so umsehe, dann kann ich wohl sagen – hier wird gelebt und zwar so richtig. Ich komme kaum hinterher mit dem wegräumen und meine Bitten, nicht überall Spielzeug zu verteilen werden auch nicht wirklich ernst genommen, wenn gerade alles fürs Picknick im Wohnzimmer vorbereitet wird oder der Flohmarkt im Kinderzimmer aufgebaut ist. Verkauft werden dann Vasen vom Couchtisch, Töpfe aus den Küchenschränken und Bastelutensilien aus dem Arbeitszimmer. All unser Besitz wird an Orte getragen, wo er nicht hingehört und ich brauche noch länger als sonst bestimmte Dinge wieder zu finden. Denn sie verschwinden einfach Spurlos vom Erdboden oder besser im Chaos.

Normalerweise beende ich solche chaotischen Phasen meistens, wenn sich Besuch ankündigt, aber auch der kommt ja gerade nicht und so bin ich heilfroh und dankbar, dass ich diesen Blog habe und somit einen wunderbaren Grund für ansehnliche Bilder zumindest in der einen Ecke des Hauses das Chaos kurz zu beseitigen. Denn es ist mal wieder Zeit für einen kleinen Einblick in unsere Küche und das Esszimmer. Der Look hat sich etwas geändert und so nach und nach zieht doch in jedem Raum aktuell etwas mehr Farbe ein. Hier macht sich der Farbklecks besonders gut auf dem Fußboden. Die neuen Vinylmatten von Adama Alma sind noch pflegeleichter als die Fliesenoptik und hilft mir gerade mal wieder super beim Verschlucken von Krümeln und Flecken und dem Schein nach etwas weniger Dreck.

Das sind die Dinge mir gerade in dieser Zeit sehr helfen, genauso wie die kleinen Veränderungen zuhause. Wenn ich die nicht hätte, dann würde ich vermutlich durchdrehen. Und ein bisschen Möbelrücken und umdekorieren, dass kann ich auch super machen, wenn die Jungs um mich rumtüdeln und das hilft mir sehr, mir das Gefühl zu geben etwas für mich zu tun. Meinen Mann kann ich inzwischen ja auch mit Handwerklichen Dingen sehr begeistern und so ist er glücklich, wenn er was neues für uns bauen kann und ich, wenn sich zuhause etwas verändert. Das lässt mich meine Größte Sehnsucht, endlich mal wieder lange allein oder auch mal nur zu zweit zu sein, momentan noch etwas bei Laune zuhalten.

Was macht ihr, um euch diese besondere Zeit zuhause schön zu machen? Wie schafft ihr es Dinge für euch zu tun, neben den Kindern, der Arbeit und dem Haushalt?

Es gibt übrigens nicht nur Bodenläufer oder Teppiche bei Adama Alma, man bekommt fast jedes Muster auch als Tischset oder Bierdeckel und ich bin in das Modell OJO aus der neuen Summer/Spring Kollektion ganz vernaht. Die Farben machen mir momentan einfach gute Laune.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply