0 In sanvie|home

Insektenschutz-Plissees für die Terrassentüren – platzsparend und individuell

Lange haben wir gesucht, denn bei dem Bau unseres Anbaus, haben wir nicht nur vergessen an die Beschattung zu denken, sondern ebenso etwas falsch geplant um die Terrassentür mit einer einfachen Fliegentür zum aufklappen auszustatten und so hatten wir die letzten Jahre immer einen nicht so hübschen Vorhang dort hängen, den die Kinder aber regelmäßig runter gerissen haben, weil er einfach nur eingeklemmt war. Eine Lösung die uns auf Dauer nicht glücklich gemacht hat. Aber jetzt haben wir etwas gefunden, was individuell auf unsere Tür am Anbau zugeschnitten wurde.

Fliegenfrei dank Warema

Wie schon unsere Fenstermarkise zur Beschattung sind auch unsere neuen Insektenschutzplissees von Warema. Klassische Insektenschutztüren bietet Warema zwar auch, aber genau diese waren für unseren Einsatz nicht passend und die Lösung mit dem Schieben ist zum einen Platzsparrend an der einen Tür am Anbau, als auch praktisch an der Doppeltür im Wohnzimmer. Denn so können wir beide Türen öffnen und das Plissee über die komplette Seite aufziehen. Wir sind total überzeugt von der Qualität und es hat sowohl mit der Bestellung als auch mit dem Einbau durch den Fachhändler immer alles super funktioniert.

Insektenschutzplisee für eine 2-Flügel-Terrassentür

Ich möchte euch heute beide Lösungen genauer zeigen und da wir unterschiedlich farbige Fenster haben, könnt ihr sie glaube ich auch gut auseinander halten. Starten wir mit der weißen Version an unserer Terrassentür im Wohnzimmer. Das ist eine 2-Flügelige Tür, die man komplett öffnen kann, so dass in der Mitte kein Balken mehr steht. Auch hier wäre eine einfache Schwingtür nicht machbar gewesen. Das Insektenschutzplissee ist perfekt, denn man kann es dann zum Beispiel nur bis zur Hälfte des Fenster öffnen, wenn man nur die rechte Seite der Tür öffnet oder eben nur für den Durchgang. In den Wintermonaten kann man es einfach komplett öffnen, so dass es am linken Rand verschwindet und überhaupt nicht stört. Das kann man glaube ich ganz gut auf den Bildern sehen.

Diese Elemente sind bis zu einer Breite von max. 2,20m und einer Höhe von 2,60m möglich. Dadurch das es sich quer zusammenschieben lässt ist es besonders Platzssparend, da der Schwenkbereich entfällt. Die Gaze, so nennt man den Stoff des Fliegenschutzes macht einen sehr hochwertigen Eindruck. Ich bin schon einmal mit Handy in der Hand dagegen gelaufen und das passiert nichts.

Insektenschutz-Plissees für Schmale Türen mit Konstruktionsfehler

Für unsere Problemtür am Anbau war das Insektenschutz-Plissee auch genau das richtige. Wir hatten immer gedacht, dass wir durch die Regenablaufkante eigentlich überhaupt nicht dort anbringen könnten oder nur so, dass eben die Fliegen durch einen kleinen Schlitz der unten frei bleibt doch ins Haus können. Aber Warema hatte die Lösung und hat einfach ein Profil an der Wand oben und unter der Kante befestigt, so, dass die Insektenschutztür dennoch komplett schließt. Am Anbau haben wir dunkelgraue Fenster und bei der Bestellung der Insektenschutzelemente, wie auch bei allen anderen Waremaprodukten kann man die Farbe der Rahmen individuell erstellen lassen. In unserem Fall haben wir hier RAL 7016 gewählt, damit es perfekt zur Markise und unseren Trespaplatten passt. So ergibt sich ein stimmiges Gesamtbild und das Insektenschutz-Plissee integriert sich super in das Gesamtbild, man kann fast sagen, dass sie kaum auffallen. Auch wenn die Insektenschutzplissees zugezogen sind, ist es von drinnen kaum ein Unterschied mit der Helligkeit. Denn bei einer dunklen Gaze kann man prima durchgucken. Neben dem Insektenschutz, schützen uns die Plissees im Frühjahr auch vor Pollen – was ich super finde, deswegen haben wir uns da auch was in den Schlafräumen einbauen lassen, aber das zeige ich euch nächstes Mal.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply